CD-REVIEWS:

I Regret    DE/VISION "I Regret 2003"
Maxi-CD (Synthetic Product / Indigo)

De/Vision DE/VISION sind längst eine Bank im Bereich des Synthie Pop und haben sich durch ihre kontinuierliche Arbeit aus dem übermächtigen, das gesamte Genre verdunkelndem Schatten Depeche Modes lösen können. Mit "I Regret" erscheint nun zeitgleich zum Live-Album die neue Maxi Steffen Keths und Thomas Adams, die wirklich "Value For Money" bietet.

Neben vier verschiedenen Versionen des Titelstücks, u.a. Remixen von VNV Nation und Colony 5, beinhaltet die Maxi mit "Bleed Me White", "Try To Forget" und einer Live-Version von "Blue Moon", die aus Platzgründen keine Verwendung mehr auf der Live-CD fand, exklusives Material, angereichert durch den ebenfalls enthaltenen Videoclip zum Titelstück. Dabei ist "I Regret" ein Stück, das durch seine Melodiebögen und die einfühlsame Instrumentierung einiges an Hitpotential offenbart, ohne sich kommerziell anzubiedern oder auf eine Top 10-Platzierung zu schielen.

DE/VISION haben sich ihre Identität bewahrt und das ist wohl das grösste Kompliment, das man einer Band in diesem schnellebigen Musikgeschäft machen kann.


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


CD Remixed:
1 "i regret" Colony 5 Radio Remix
2 "bleed me white" Backlash Remix
3 "try to forget" DJ Ram
4 "i regret" VNV Nation remix
5 "blue moon" Live 2003
6 "i regret" Live 2003
7 "i regret" H.M.B Vocoder mix
8 „i regret" J.A.B Mix
"i regret" Multimedia

www.devision.de