CD-REVIEWS:

Break The Silence    NFD (Noise For Destruction):
"Break The Silence" CDS (Jungle / EFA)

NFD Nachdem "Fallen", die letzte Fields of the Nephilim-CD, in der Rückschau und dem ganzen businesstechnischen Theater um die Veröffentlichung doch ziemlich ernüchternd ausgefallen ist, kommt hier die passende Antwort von Peter White (ex-Sensorium), Simon Rippin (Drums auf der 2000er Fields-Tour, ex-Sensorium) und Tony Pettitt (ex-Fields of the Nephilim), ergänzt durch einen Gastauftritt von ex-Fields of the Nephilim Gitarrist Peter Yates.

Auch wenn "Break The Silence" "nur" eine EP mit drei Stücken ist, die Vinyl-Version enthält mit "Awaken" für "das auf der EP vertretene "Unleashed" einen weiteren Track, reichen diese Songs aus, um die Magie, die frühe Fields of the Nephilim-Aufnahmen bis zum heutige Tage beinhalten, neu zu entfachen. Vor allem das epische Titelstück kann sich durchaus mit Songs wie "Last Exit For The Lost" oder "Moonchild" messen, vor allem aufgrund des Solos von Peter Yates. "No Lost Love" und "Unleashed" sind klassische Goth Rock-Songs wobei immer wieder die stimmliche Nähe von Peter White zu Carl McCoy auffällt.

Wer jedoch meint, NFD würden sich nur am Erbe der Fields of the Nephilim vergehen, der sei auf die Historie der Bandmitglieder verwiesen, denn wer sonst hätte die Berechtigung, diesen einmaligen Sound so konsequent weiterzuführen, wenn nicht die ehemaligen Musiker der Fields bzw. der Fields-Nachfolgeband Sensorium. Hier muss möglichst schnell ein ganzes Album her…


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD

3 Track CD
'Break The Silence'
'No Love Lost'
'Unleashed'

3 Track 12"-vinyl
'Break The Silence'
'No Love Lost'
'Awaken'


www.nfd.web.com