CD-REVIEWS:

Live    DEINE LAKAIEN "Live"
Do-CD (Chrom / Sony)

Längst überfällig war ein Live-Album der Lakaien und wenn Alexander Veljanov und Ernst Horn auf dieser CD ihre mittlerweile fast zwanzigjährige Bandgeschichte Revue passieren lassen fällt auf, wie wenig sich im Grunde verändert hat.

Songs aus den Anfangstagen der Band wie „Dark Star“ oder „Love Me To The End“ stehen einträchtig neben „Kiss“ oder „Generators“ und dokumentieren nachhaltig die Ausnahmestellung, die DEINE LAKAIEN nun bereits seit fast zwei Dekaden in der deutschen Musiklandschaft einnehmen. Ernst Horn zählt in einer Szene, wo sich viele dazu berufen fühlen Musik zu erschaffen, zu den wirklichen Künstlern, während das warme Timbre Veljanovs nach wie vor ein Garant für Gänsehautorgien ist.

Auf der Strecke bleibt bei diesem Live-Album leider ein wenig das pure Live-Feeling, aber wer je einem Auftritten der Lakaien beigewohnt hat, wird bestätigen können, dass diese Konzerte eher Momente des stillen und in sich gekehrten Genuss waren und sind, denn überschwengliche Parties.

DEINE LAKAIEN sind sich also auch in dieser Hinsicht treu geblieben und genau dies zeichnet die Band aus. Hoffen wir für die nächsten zwanzig Jahre auf eine ähnliche Konstanz.


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


2CD Tracks (all live versions):
Colour-Ize, Generators, Kiss the future, In the chains of (practical constraint), Where you are, Return, Wunderbar, The mirror men, Love me to the end, Silence in your eyes, Manastir Baroue, Kiss, Don't wake me up, Overpaid, Cupid’s disease, Rain dance, Dark star, May be, Reincarnation/Life is (a sexually transmitted disease), Sometimes,
BONUS: Stupid, The game (acoustic)

Zum DVD-Review

www.deinelakaien.de