CD-REVIEWS:

Ukraina    DUPONT: "Ukraina"
CD (Life is Painful)

Oldschool-EBM! Ja, das präsentieren uns die drei bzw. jetzt nur noch zwei Schweden (da der Sänger die Band verlassen hat) von DUPONT, auf ihrem 2001 veröffentlichten Album "Ukraina". Der obligatorische Stampf-Beat im Midtempo wird ergänzt mit elektronischen Sounds á là And One und Nitzer Ebb und einem Brüll-Gesang, der zwar erfreulicherweise ohne Verzerrer auskommt, aber auch nicht gerade neu und abwechslungsreich klingt. Vielleicht vermeint man hier und dort ein paar moderne Elemente zu hören, die dem Album etwas von der Eintönigkeit nehmen, aber in den Grundzügen bleibt man monoton und im Rhythmus. Wenn man mal wieder der Welt so ordentlich auf die Nerven gehen will, schmeiße man die Scheibe in die automobile Soundanlage. Der richtig schön basslastige Sound wird auf Begeisterung stoßen.

Das Positive an dieser Platte ist wohl, daß es auf jegliche Future-Pop Elemente verzichtet und somit nahtlos an die guten alten Heroen des EBM anknüpft. Wer also genug von seinen tausend mal gehörten Elektro-Klassikern hat, wird sich über diese CD vielleicht freuen. Das, was sie machen, machen sie ordentlich und für die Tanzfläche reicht es allemal.


Silvio Wolff für GOTHICWORLD


Tracklist:

01. Money
02. Collaborate
03. Sugar honey
04. Train for nothing
05. Another world
06. Solid life
07. More life
08. On straight lines
09. Expo2k
10. Batuskaf


www.dupont-online.net