CD-REVIEWS:

Ethernaut    THE CRUXSHADOWS"Ethernaut"
CD (Dancing Ferret Discs / Nova Media)

The CruxshadowsEs ist wirklich überirdisch, das diese Band leistet! Nachdem THE CRÜXSHADOWS bereits im Frühjahr exessiv auf vielen europäischen Bühnen gefeiert (u.a Castle Rock, M'Era Luna, insgesamt 32 Konzerte!) wurden, kommt die Truppe um den energiegeladen Bühnenderwisch Rogue, diesen Herbst bereits wieder für 15 Konzerte in Deutschland, Schweiz, Italien, Belgien und Holland. Zwischendurch absovierten die Hochleistungsmusiker von September bis November eben mal rund vierzig (!!!) Gigs im Heimatkontinent. Hier die Liste, für die, die es nicht glauben können.

Und nachdem die Band zur Sommertour 2003 ihre aktuelle SIngle "Frozen Embers" mit im Gepäck hatten, gibt es nun das neue Album "Ethernaut" auf die Ohren.

Neben dem schon auf der "Frozen Embers" überzeugende "Winterborn" sind THE CRÜXSHADOWS glücklicherweise auch auf dem aktuellen Longplayer nicht von ihrem erfolgreichen Kurs abgewichen und liefern uns wieder mal viel typisches CXS-Klangfutter für Tanzboden und Livebühne. Da gibt es kein Stück, daß nicht tanzbar wäre, Rachels epische Geigenmelodien und uns allen ans Herz gewachsene, näselnder Gesang Rogues. Jedoch wären THE CRÜXSHADOWS nicht sie selbst, wenn sich der werte Hörer nicht wiederum auf musikalische Überraschungen einstellen müsste. Insgesamt ist bei vielen Songs die Gitarren mehr im Vordergrund, gleichzeitig hat man mehr mit ausgefallenen Gesangskollagen und elektronischen Soundeffekten experimentiert. Mit "The Sentiment Inside" und "A Stranger Moment“ gibt es aber auch ruhigere Momente auf der Scheibe.

Zwar ist der hyperaktiven Truppe aus Florida mit "Ethernaut" vielleicht nicht so ein Quantensprung wie mit dem Vorgänger "Wishfire" und mit "Frozen Embers" angedeutet gelungen, auch bleibt die Produktion soundtechnisch leider immer noch unter dem gewohnten soundtechnischen Standard. Gerade Fans, deren Erstkontakt das Album "Wishfire" und deren Szene-Hits "The Seraphs“, "Return (Coming Home)" und insbesondere "Tears" war, oder deren Erwartungshaltung von der gigantischen Vorabsingle geprägt ist, könnten erstmal etwas enttäuscht sein, aber meiner Meinung nach ist "Ethernat" kein Deut schwächer als das bisher Dargebotene, sondern eher die konsequente Erweiterung des CRÜXSHADOW-Universums und verspricht jede Menge Tanzfreude auf der gerade startenden Tour, die Ihr auf keinen Fall verpassen solltet!


Sir Ritchie für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. Into the Ether
02. Cassandra MP3
03. Love and Hatred
04. Flames
05. The Sentiment Inside
06. Winterborn (This Sacrifice) MP3
07. Untrue
08. A Stranger Moment
09. Waiting to Leave
10. East
11. Citadel MP3
12. Afterall



Offizielle Homepage: www.cruxshadows.com
Deutsche Fanpage: www.cruxshadows.de