CD-REVIEWS:

Resting Deep Under Water    CASSIOPEIA "Resting Deep Under Water"
MCD (Eigenvertrieb)

AnathemaErleben traditionelle Goth Sounds der Marke Fields of the Nephilim eine Renaissance?

Fast könnte man zu dieser Einsicht gelangen, zieht man neben N.F.D.´s unlängst veröffentlichter "Break The Silence"-EP CASSIOPEIAs 3-Track Demo-CD "Resting Deep Under Water" hinzu, die eben genau jene epischen Momente solch unsterblicher Klassiker wie "Last Exit For The Lost" oder "Moonchild" aufgreift und die Songs in unnachahmlicher Manier und beinahe schon greifbarer Intensität zu immer höheren Klanggebilden auftürmt, wobei die sich immer wieder brechende Stimme und der emotionelle Gesangs ihr übriges dazutun. Nicht auszudenken, welche Intensität CASSIOPEIA mit Tracks wie "Forever And Ever" oder "Resting Deep Under Water" erreicht hätten, hätte man das Budget für eine richtig fette Produktion gehabt.

Mag sein, dass CASSIOPEIA für manch einen Kritiker bereits zu sehr auf der Retroschiene reiten, für mich sind die drei Tracks der nachhaltige Beweis, dass der traditionelle Goth noch lange nicht abgedankt hat und man sich vor der britischen Konkurrenz und Bands wie Descendants of Cain oder Faces of Sarah beiliebe nicht zu verstecken braucht.
Einziger Nachteil dieser CD: mit einundzwanzig Minuten und nur drei Tracks ist sie schon zu Ende, bevor sie eigentlich richtig begonnen hat. Eine grossartige Band mit grossem Potential für die Zukunft.


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


Tracks:
01. Resting deep under Water
02. Whenever the Rain is falling down
03. Forever and ever [1998 A.D.]

www.cassiopeianet.de