CD-REVIEWS:

Equinoxx    SARA NOXX "Equinoxx"
CD (Scanner / Soulfood)

Sara NoxxDie Kunst der Melange wurde mit diesem Album zum Status Quo erhoben. Man nehme je eine Prise ‚Exxtasy' & ‚Closer to me', etwas ‚Nonvoxx' dazu noch ein paar Spritzer ‚Society' … auf kleiner Flamme ansetzen, wallend kochen lassen, heiß servieren und dann vollmundig Genießen!
15 Tracks die keine Fragen über die Bandbreite von SARA NOXX offen lassen und sie immer weiter aus dem Schatten von Übermutter Anne Clark tragen. Erst sprachlos & nun der Wendepunkt!

Die fast gleichzeitig erschienene Singleauskopplung ‚Colder and colder' ist die gewohnt typische und erwartete Clubhymne, ‚Somebody' lässt die Herzen aller Devotees höher schlagen und ‚Embraces' & ‚Night in my hands' klingen angenehm nach einem Ausritt in Richtung FuturePop. Mein Gänsehauttrack ist die Nummer 10 ‚Nein!' - kurz, aber nicht schmerzlos!
Auch der obligatorische Covertrack ist wieder mit dabei. War es vor 2 Jahren noch Falco, so mussten nun die 80er Pop-Ikonen Purple Schulz dran glauben. ‚Sehnsucht' kommt hierbei romantisch, gar melancholisch rüber. Der im Original nach Urschrei klingende Refrain "Ich will raus" kommt hier ganz ruhig, unerwartet… aber wunderschön! Die anspruchsvollen Lyrics sind ebenso wie Sara's eigene, ein Teil dieser Mediendreifaltigkeit für Hirn, Auge & Ohr.


Ivo Klassmann für GOTHICWORLD


Tracklist:
01.Earth song
02.If you
03.Summer never again
04.Where is the time
05.Embraces
06.Für immer
07.Colder and colder
08.Describe it again
09.Your face in my brain
10.Nein!
11.Sehnsucht
12.Night in my hands
13.Wherever I am
14.2044
15.Someday


www.saranoxx.com