CD-REVIEWS:

Source    THE DUSKFALL "Source"
CD (Black Lotus Records)

The DuskfallWas zunächst nur als Soloprojekt von Mikael Sandorf (ex- GATES OF ISHTAR) geplant war, entwickelte sich über die Jahre immer mehr zu einer Fulltime- Band. 1999 brachte man noch unter dem Namen SOULASH die erste Demo- Scheibe auf den Markt. Nach einigen Wechseln im Line- up war dann THE DUSKFALL geboren. Vor zwei Jahren veröffentlichten die Schweden Ihr Debüt "Frailty" und beglücken uns jetzt mit Ihrem zweiten Werk "Source".

Man nehme ein bisschen von IN FLAMES und DARK TRANQUILITY, mixe dies mit noch ein paar anderen Zutaten und einer großen Portion Eigenständigkeit und schon hat man hier eine Melodic- Death- Trash- Metal- Kreation geschaffen, die sich hören lassen kann. "Case Closed" zeigt gleich wo der Hase lang läuft. Düsteres Geknüppel mit fein durchspannten Melodiebögen und einem Gesang, bei dem man das Gefühl bekommt, einem wird gleich das Herz aus der Brust gerissen. Etwas harmonischer wirkt der zweite Track "Striving To Have Nothing" und ist sogleich auch das Stück mit der größten potenziellen Suchtgefahr. Mitreißende Gitarrenparts und eingängiger Refrain zum mitgrölen, lassen einen hier den tristen Winteralltag vergessen. Auch folgende Songs wie "Not A Good Sign" und "Guidance" bieten einem keine Ruhepause. Zwischen wilder Schlagzeug- Vergewaltigung mit ohrwurmartig eingeflochtenen Melodien und Riffs, schreit sich Sänger Kai Jaakkola die Seele aus dem Leib. Im Grossen und Ganzen kann man hier sagen, Sie haben nicht den melodischen Death Metal neu erfunden, aber dennoch ein Werk geschaffen, das bestens geeignet ist um aufkommende Winterdepressionen abzubauen.

Wenn THE DUSKFALL noch ein Spritzer mehr Originalität und Abwechslung in Ihre Musik mit einbringen, werden Sie es sicher schaffen, sich in der Szene zu etablieren. Allerdings ist die CD mit acht Stücken und einer Laufzeit von nur 33 Minuten als Full- Length- Album schon fast eine Unverschämtheit. Bei den Preisen heutzutage sollte einem schon ein bisschen mehr für sein Geld geboten werden.


Mariska Krüssel für GOTHICWORLD


Tracks:
01 - Case Closed
02 - Striving To Have Nothing
03 - The Grand Scheme
04 - Source
05 - Not A Good Sign
06 - Guidance
07 - Lead Astray
08 - The Destroyer


www.theduskfall.com