CD-REVIEWS:

The Drug    DEADBABES "The Drug"
EP (Future Records)

DeadbabesGrundgütiger! Es scheint ja tatsächlich noch möglich, Perlen im unübersehebaren Darkpop-Musiksumpf zu finden! "You´re like a Drug..." das ist eine Hookline, die die Mädels gerne hören und zu dem Opener werden sie sich willig bewegen, meine Garantie!

DEADBABES ist eine blutjunge Band (aber alle mit hörbar langjährigem Background) aus Finnland (der Bandname ist einem ALICE COOPER-Song entnommen) und das vorliegende Debut schlug in ihrer Heimat auch gleichmal chartmäßig granatenmäßig rein! Kein Wunder, denn hier stimmt einfach alles! Ohne sich in angesagtem Selbstmitleid selbst zu zerfressen, knallt der Operner wirklich rein wie eine Droge! Mit krachenden Drums und drückenden Gitarren, fett und schnörkellos rocken die Fünf drauflos, als hätten sie gerade den Rock`n Punk erfunden und das mit dieser Fontstimme von Lasse, die einen Womanizer ausmacht!

Wesentlich ruhigere Töne werden im folgenden "Lullaby" angeschlagen. Eher ein Einschmeichler mit viel Schmachtvocals und hyptnotischen Echosounds. "My Favourite Passion" dann wieder direkter und agressiver, aber letztlich auch sehr athmosphärisch und leidenschaftlich mit androgynen Stimmen im Refrain. Überirdisch! Zum Schluß aber folgt mit "Come To Me" mein persönlicher Favourit auf dem leider nur vier Tracks enthaltenen Mini-Album. Wär ich ein Girlie, hätt ich spätestens jetzt mein Herz verloren und würde Ville und Co den Laufpaß geben! Okay, über Aussehen läßt sich steiten, hab jetzt auch mehr die stimmlichen Qualitäten gemeint.

Die Recordings zum Debut-Longplayer haben bereits im Herbst begonnen und mit diesem Ausgangsmaterial und "French Kris Kylven" (ehemals KILLING JOKE, Remixer von MANSON, SIOUXIE und 69 EYES) als Producer steht uns demnächst wohl ein Album bevor, daß von sich reden machen wird! DEADBABES, den Namen sollte man sich merken!


Sir Ritchie für THE GOTHICWORLD


Tracklist:
01 - The Drug (mp3)
02 - Lullaby
03 - My Favourite Passion
04 - Come To Me (mp3)


www.deadbabes.net