CD-REVIEWS:

Collosal Titan Strife    KRONOS "Collosal Titan Strife"
CD (XTREEM Music)

Zuviel Gitane maïs rauchen & saurer Vin de Alsac en Masse führen auf Dauer unweigerlich zu Magenschmerzen, extremst brutaler Death-Metal aus den Vogesen ist wohl eine nachvollziehbare Folge davon. Die Franzosen prügeln & growlen sich Cannibal-Corpse-Like auf ihrem 2ten Longplayer durch die Massaker der griechischen Mythologie, dass Homer direkt einem Schlaganfall erlegen wäre.

Auch wenn das Konzept fast nur an der Tracklist erkennbar ist, handelt es sich um eine äußerst saubere & perfekte Produktion die zumindest in den ersten 4 Tracks dem puren Einerlei aus ultraschnellen Drums & unermüdlich druckvollen Gitarrenriffs mit sphärischen Intro & Tempiwechseln entgegentritt.
Danach wird das Blutbad zum Whirlpool in der Dauerschleife. Der Titeltrack ‚Colossal Titan Strife' & 'Oppolomak' stehen, im Gegensatz zum (für Hardcore-Banger sicherlich erquicklichem) Rest, durch martialisch fettem Sound mit genialem Riffeinsatz den Brüdern aus Übersee in nichts nach & wissen kollosal zu begeistern. Dies hält bei mir jedoch keine 42:42 Minuten an & es verstärkt gegen Ende der Scheibe den eindringlichen Wunsch nach frischem, lockerem Baguette mit sahniger Creme fraiche ];)


Ivo Klassmann für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. Mythological Bloodbath
02. Colossal Titan Strife
03. Submission
04. Oppolomak
05. With Eaque Sword
06. Aeternus Pharaos
07. Haterealm
08. Monumental Carnage
09. Phaeton
10. Kronos
11. Infernal Worms Field


kronosbrutaldeath.free.fr

www.xtreemmusic.com