CD-REVIEWS:

Eppur Si Muove    HAGGARD "Eppur Si Muove"
CD (Drakkar / BMG)

Dass sie sich doch dreht, bezweifelt heute ja keiner mehr. Die olle gute Erde um die Sonne. HAGGARD haben daraus und um den prominentesten Vertreter dieser damals ketzerischen Meinung erneut ein Konzeptalbum gestrickt, ein Steckenpferd der Band. Die astronomischen Ideen in allen Ehren, so ist „Eppur Si Muove“ als logische Weiterentwicklung sicherlich eine ebenfalls gute und richtige Entscheidung gewesen, aber eine so gewagte Idee wie die von Galilei ist es sicher nicht.

HaggardHAGGARD haben sich nach dem in meinen Augen doch recht enttäuschenden Livealbum lange Zeit gelassen. Über 40 Hände haben hier dann als Band mitgewirkt, die Streicher- und Blästerparts gelangen so zu einem sehr ausgefeilten und vorsichtigen Bombast. Kein Folk, sondern doch sehr klassisch bis mittelalterlich inspirierte Instrumentalparts, ein teilweise extrem hoher weiblicher Gesang und fast unnatürlich tief deathiger, männlicher Gegenpart wirken durcharrangiert bis ins allerletzte Detail. Dies raubt dem Hörer zwar die Chance einen einzelnen Song für sich zu hören, denn „Eppur Si Mouve“ wirkt eigentlich nur als Gesamtwerk. Eine eigene Adaption des „Herr Mannelig“ gehört für alle Bands mit (teil) akustischer Instrumentierung wohl zum Standardrepertoire, warum hier gleich zwei von grade zehn Songs das oft gehörte Thema in unterschiedlichen Variationen aufgreifen weiß ich aber nicht. Die technisch sehr versierten Musiker haben allesamt abwechslungsreiche Tracks geschrieben, die nicht zuletzt aufgrund der monumentalen Instrumentierung und Chöre wie ein Stern leuchten - um im astronomischen Bereich zu bleiben.

Nur meine persönliche Welt dreht sich noch nicht darum, dafür müssten die Songs noch zwingender werden und die Zeit noch beeindruckender ohne Füllwerk einnehmen. Es gibt aber keine Band, die HAGGARD derzeit den Weg zeigen könnte, jetzt müssen sie nur noch von alleine weiterlaufen und die Schritte mal vergrößern!


Torben (metal-inside) für GOTHICWORLD


Tracks:
01. All´Inizio E La Morte
02. Menuetto In Fa-Minore
03. Per Aspera Ad Astra
04. Of A Might Divine
05. Gavotta In Si-Minore
06. Herr Mannelig (long version)
07. The Observer
08. Eppur Si Muove
09. Largetto / Epilogo Adagio
10. Herr Mannelig (short version)


www.haggard.de