CD-REVIEWS:

Maschinenraum    PLASTIC NOISE EXPERIENCE "Maschinenraum"
EP (Alfa-Matrix)

Plastic Noise ExperienceSeit 15 Jahren sammelt Claus Kruse nun Erfahrungen mit plastischem Lärm & stellt eine ‚Solid Unit' im Sektor der rauen Industrial-EBM-Klänge dar. Inzwischen Solo, ohne Texter & Keyboarder Stephan-Markus Kalwa aka Your Schizophrenic Pal, bringt er hier die auf 1000 Stück limitierte Kostprobe aufs kommende Album unter die Maschinisten.

Unverkennbar PNE was da aus den Boxen knirscht & knarzt. Kühle, ja arrogante Texte & Arrangements malen die gespenstische Wirklichkeit des industriell geprägten Alltags aus. Minimalismus wird hier ganz groß geschrieben… allerdings nicht in punkto Vielfalt & Inhalt! Diese 74 Minuten haben rein gar nichts mit dem Front 242-Retro-Trend oder gar der Wie-Versorge-Ich-Heimatlose-Techno-Jünger-Aufs-Neue-Masche gemein. Auch Gaytronic-Spaß gibt's nicht auf dieser kalten Platte. ‚Maschinen' dürfte den meisten ja schon von diversen Samplern her bekannt sein, in Version 2.5 stellt es neben ‚Plastik Fantastic' den Höhepunkt dar. Man glaubt manchmal sogar eine Weiterentwicklung von FLA & Kraftwerk zu hören… dazu noch Lyrics die jede Tupperparty zum Fetenkult machen könnten. "…Plastik umgibt Dich, kleidet & schützt Dich, Vollkommenheit in Farbe & Form, urbane Welt die uns umgibt…" sagt nichts über die Abbaubarkeit & das zukünftige Handling im Dualen Systems der synthetischen Generation aus - vielmehr soll es ein polymerer Spiegel für die Technikbesessene Gesellschaft sein. Damit das auch gleich richtig elastisch ankommt gibt neben der völlig erdig guten Live-Version von ‚Recall Now' noch jede Menge Remix-Unterstützung aus anderen bekannten Schaltzentralen. Hervorzuheben sind hier neben den ehemaligen PNE-Live-Band-Membern Technoir & Serpents die Dunkelwerk Version vom Titeltrack & ein unsagbar guter, tanzbarer Remix von ‚Prestigeobjekt' durch Meister Pohl. Natürlich ist dieser viel "wärmer" & clubtauglicher als die Versionen von Legende Gin Devo oder den Damen von ‚Aiboforcen'… aber genau diese unerwartete Veredlung von Halbzeug macht einen ambitionierten Maschinisten aus… nichts Massenkonformes & auch nichts für den gelben Sack! Obendrauf zu diesem gelungenem Comeback gibt's noch 2 exklusive, bisher nicht veröffentliche Tracks. ‚Schlafmodus 3' & ‚Recall Now' wird's auf der kommenden Plastic-Scheibe nicht geben.

Die traurige Botschaft der EFA-Pleite verkündet auch das genial-klar-kühl gehaltene Artwork, ein total verpixeltes Soulfood-Logo + Scanner machen diese Scheibe noch mehr zum Sammelobjekt.


Ivo Klassmann für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. Maschinen (v2.5)
02. Monoton Synchron (V2.0 part 1&2)
03. Plastic Fantastic (v2.0)
04. Recall Now (Live Version WGT 2003)
05. Neue Welt (Gin Devo Remix)
06. Maschinen (Serpents Remix)
07. Prestigeobjekt (Blutengel Remix)
08. Maschinen (Aiboforcen Remix)
09. Prestigeobjekt (Glis Remix)
10. Monoton Synchron (Technoir Remix)
11. Maschinen (Dunkelwerk Remix)
12. Schlafmodus 3
13. Schlafmodus 4


www.plasticnoise.de