CD-REVIEWS:

Total World Paranoia    THORA "Total World Paranoia"
CD (Eigenvertrieb)

ThoraTHORA, bestehend aus Thomas Fräntzki (Gesang), Felix Durchgraf (Bass), Irek Henzel (Gitarre) und Janusz Korzen (Drums) gründeten sich 1999 mit dem Ziel eigenständigen, melodischen Metal zu machen. Hört man sich "Total World Paranoia" an, so kann man sagen, dass dies auf jeden Fall gelungen ist. Hier haben sich 4 extrem gute Musiker zusammen gefunden, die optimal harmonieren und ihre Musik mit voller Überzeugung vermitteln. Die Scheibe ist ein Ohrwurm, der seinesgleichen sucht. Eingängige Melodien, tiefe Growls und aggressive Riffs gepaart mit Double Bass Attacken eines hervorragenden Drummers wechseln sich ab, ohne jemals Langeweile aufkommen zu lassen.

Der erste Song auf dem Album ist direkt ein Knaller. "Something Beautiful" hat einen phänomenal eingängigen Refrain, der nach wenigen Sekunden bereits zum Mitsingen verleitet. Wobei die Zeilen "I want to show you something beautiful, but I can't deny myself" und " I want to show you something better, something better than myself" von Frontmann Thomas Fräntzki nicht wirklich ernst gemeint sein können, liegen ihm doch jetzt schon die Herzen der Mädels zu Füßen (siehe Konzertbericht HIM/Zeraphine vom 28.03.04 in Münster). Vorsicht Ville, hier kommt gnadenlose Konkurrenz!

Mit "Total World Paranoia" haben THORA eindeutig den Nerv der Zeit getroffen und ihre Auffassung über den Verfall der modernen Welt passend ‚verpackt'. "Crucify God" bringt eine geballte Ladung "Growls" gepaart mit einem harmonischen Backgroundchorus und lässt eine unterschwellig düstere Stimmung aufkommen, die bereits beim ersten Hören faszinierend ist.

Mein persönlicher Favorit, "Christ Abuse" hat die Replay-Taste meines CD-Players arg strapaziert, konnte ich doch nicht genug kriegen von meinem neuen Lieblingsstück. Die Melodieführung, die an Eingängigkeit kaum zu überbieten ist und perfekt die stimmliche Vielfältigkeit von Thomas Fräntzki widerspiegelt, klang noch Stunden danach in meinen Ohren. Die weite Palette von THORAS Fähigkeiten spiegelt sich spätestens bei "Dead Angel" und "The Black Roses" wider, zeigt die Band mit diesen wunderschönen Balladen auch ihre andere Seite. Der eindrucksvolle Gesang wird Scharen von Feuerzeugen aufflackern lassen und so manch einer wird seine eigenen Sehnsüchte hier ausgedrückt finden. Besonders der Mittelteil von "The Black Roses" ist ein melodiöses Erlebnis und man hat Schwierigkeiten, diesen Ohrwurm wieder aus seinem Hirn zu kriegen. b treibt einem Tränen in die Augen, fühlt man hier doch am eigenen Leib den Schmerz beim Verlust der großen Liebe. Der Titel wird von Thomas Fräntzki so überzeugend gesungen, dass einige Mädels ihm hier sicherlich gerne Trost spenden würden. "The Heroes" ist ein Stück, das live besonders gut rüberkommt, ist es doch eindeutig den Fans gewidmet, die mit ihrer Unterstützung bestimmt einen raschen Erfolg für THORA erwirken werden.

Als Bonus gibt's auf der Scheibe noch das Video zu "Crucify God", von THORA selbst entworfen und gedreht. Auch hier kann man sagen, dass mit den wenigen, der Band zur Verfügung stehenden Mitteln, die Idee zu dem Song optimal visualisiert wurde und das Stück somit noch aussagekräftiger wurde. Abschließend kann ich nur sagen: Weiter so! Das Feedback nach den Konzerten mit HIM zeigt deutlich die positive Resonanz auf THORAS Musik und ich bin überzeugt, dass es jetzt für die Band erst richtig losgeht. Ein Plattenvertrag lässt mit Sicherheit nicht mehr lange auf sich warten. Soviel Einsatz und Können muss einfach belohnt werden!

Um es mit Thomas Fräntzkis Worten zu sagen: "Don't forget me, you fade away my bloom…". Wer THORA einmal gehört hat, wird sie sicher nicht vergessen! TIP: KAUFEN!!! Aber Vorsicht - macht extrem süchtig!!!


Ursula Kohl für GOTHICWORLD


Tracks:
01 - Something Beautiful
02 - Wings Of Fire
03 - Song Of Emptiness
04 - Society 2
05 - Just To Be In Bloom
06 - Shadows Of Life
07 - Total World Paranoia
08 - Going Down
09 - Dead Angel
10 - Crucify God
11 - Christ Abuse
12 - The Black Roses
13 - The Heroes
14 - Video: Crucify God


www.thora-fans.com