CD-REVIEWS:

Human Antithesis    VOID OF SILENCE "Human Antithesis"
CD (Code666 / SPV)

Void Of SilenceDüsterer und beklemmender auf der einen, gleichsam monumentaler und intensiver auf der anderen Seite kann man Doom Metal nicht mehr spielen. Schon „Criteria ov 666“ war ein Meilenstein in der künstlerischen Darstellung menschlicher Sehnsüchte und Abgründe, doch „Human Antithesis“ setzt diesem Monumentalalbum nochmal die Krone auf.

VOID OF SILENCE schwelgen in elegischer Trauer, grenzenloser Verzweiflung und scheinbarer Selbstaufgabe, wobei sich die Verpflichtung von Primordial Sänger Alan Nemtheanga als purer Glücksgriff erweist. Gerade seine voller Wut und Verzweiflung hinausgeschrieenen Leiden rütteln an den Grundfesten menschlichen Daseins, nur um im nächsten Moment in erhabene Melodien voller schwermütiger Anmut und Melancholie zu münden, untermalt von epischen Ambient-Dronen und gespenstischen Samples voller apokalyptischer Düsterkeit. VOID OF SILENCE sind die kreative Verkörperung des Weltschmerz und in ihrer gnadenlosen Konsequenz ein Manifest des Unfassbaren und Unbegreiflichen.
Die Apokalypse hat begonnen …


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD

01.Human Antithesis
     part 1: The Dream Ends
     part 2: Empty Prayers
     part 3: Black Propaganda
02. Grey Horizons
03. Untiteled
04. To A Sickly Child
05. Dark Static Moments
06. CXVIII

www.voidofsilence.com