CD-REVIEWS:

figuren in der nacht    Rostiges Riesenrad / Aalfang mit Pferdekopf :
"figuren in der nacht, geführt von der leuchtspur der schnecken"
Splitt-CD (Eigenvertrieb)

Was soll dabei herauskommen, wenn sich zwei ziemlich schräge Klangkünstler zusammentun? "Figuren in der Nacht, geführt von der Leuchtspur der Schnecken", was sonst?

Seltsame, entrückte Collagen, die elektronisches Klangwerk mit Alltagsgeräuschen verbinden, sehr langsam zumeist. Zahllose zu Sound gewordene skurrile Einfälle aus allen Himmelsrichtungen eines oder besser zweier verworrener Geister, die eine ungeheure suggestive Kraft entwickeln. Seltsame Botschaften, die ein Schmunzeln verursachen. Die Stücke von Rostiges Riesenrad könnte man, wären sie nicht so verrückt, durchaus als Ritual Ambient bezeichnen. Wassergeräusche, entrücktes Klaviergeklimper, noisige Schüsse aus dem Schlagwerk, basslastige, weit entfernte Drones, wirres Gescherbel im Elektronensturm. Die Summe dieser Elemente wirkt sich eigenartig lähmend auf Körper und Geist aus, saugen den Hörer in die dunklen Welten ihres Schöpfers.

Auch Aalfang mit Pferdekopf wissen sich der Stilelemente des Dark Ambient zu bedienen. Doch von Zeit zu Zeit zeigen sie sich im Gegensatz zu ihren Mitstreitern wirrer und hektischer. Einmal erzeugte Stimmungen werden jäh unterbrochen und mit unharmonischen Soundorgien, Sequenzerklängen, Gefiepe oder Gitarrenakkorden kontrastiert. Für ein einzelnes Stück passiert schon fast zu viel. Es fällt schwer, den roten Faden, so er denn vorhanden ist, nicht zu verlieren. Fast scheint es so, als wenn man einem Radio lauscht, das keinen Sender fest einzustellen vermag und einfach durch den Äther rauscht. Am besten genießt man diese Stücke mit Kopfhörern bewehrt auf dem Rücken liegend und lässt sich treiben.

Beide Projekte lassen sich ohne große Angeberei als Elektronic-Avantgarde bezeichnen, loten sie doch die Grenzen ihrer Klangquellen aus, spielen ungeniert mit den Erwartungshaltungen der Hörerschaft. Das ist zwar sicher kommerzielles Gift aber im ewigen Einheitsgedudel sehr erfrischend. Ich hoffe, dass beide Herren ihren Weg weiter so gehen.
Wahrhaft debile Klangkunst!


disorder (debil - das Magazin für neue deutsche Lightkultur) für GOTHICWORLD

Tracks:
rostiges riesenrad
1. puls der tyrannei
2. abraum
3. eisentrümmertraum
4. manöver bei nacht
5. der knochenturm (alchemistische sitzung)

aalfang mit pferdekopf
6. nova novosibirsk 1:00
7. die dicken frauen aus dem ersten stock pflegen ihre offenen wunden
8. im moor sind die torfstecher
9. thö frekerf shüsch khöntärkösz
10. nova novosibirsk 3:00
11. winterfleisch (version)

www.aalfang.de
www.riesenrad.grottenvolk.de