CD-REVIEWS:

Ionize Me    GRANDCHAOS "Ionize Me"
MCD (Galaxy)

Nachdem Idlo aufgelöst wurde hat Ivanovitch Tcheleskov das Projekt GRANDCHAOS gegründet und nach der Veröffentlichung des Debütalbum im letzten Jahr ist nun mit "Ionize Me" eine Maxi veröffentlicht worden.

GRANDCHAOS wie auch Idlo bieten minimalistische EBM-Elecktronik mit Gesang, der ein wenig an Robotiko erinnert uns so habe ich mir dann das Release angehört. Der Titeltrack "Ionize Me" bietet einen guten Einstieg in die Welt von GRANDCHAOS und man merkt "Ionize me" schon nach den ersten Takten an, wer für die Sequenzen zuständig ist. "Ionize me" ist ein gutes Stück, dem man nicht anmerkt, dass es 2004 komponiert wurde sondern, beim ersten Hören hätte ich "Ionize Me" in die Prätechnozeiten gesteckt, daran sieht man die Konsequenz des Künstlers an alten Tagen anzuknüpfen. Mutig.

Mit dem Song "Dream Factory" toppen sich GRANDCHAOS dann aber selbst und liefern einen echten Elektronik Ohrenschmaus hin. Das Mittempostück überrascht und faziniert mit seiner Struktur, die ein wenig an Kraftwerk mixed with NewZone erinnert und ist für mich der Höhepunkt der Maxi. Mit "From the Inside" legen dann GRANDCHAOS direkt noch einen Song im ähnlichen Stil nach und wissen damit zu gefallen. "Horror" ist das schnellste Stück der CD und könnte es durchaus den Weg auf die Tanzflächen packen, für meine nächsten Auftritte ist es schon eingeplant. Zum Abschluß gibt es dann noch einmal "Ionize me" diesmal im 100 BPM Mix das mir auch ganz gut gefallen hat.

GRANDCHAOS hat auch seine Schattenseite und die nennt sich Produktion, die ganze CD klingt irgendwie wie nicht mit dem ganz guten Equipment aufgenommen, aber jetzt am Ende der Rezie frage ich mich, ob es überhaupt darauf ankommt. Denn die musikalischen Ideen von GRANDCHAOS stimmen. Auch das Cover das von Jirkoart stammt ist ein Blick wert und rundet das Bild einer liebevoll produzierten Freakplatte ab. Anspieltipps: "Dream Factory" , "From the Outside"


Karsten (Melting Close) für GOTHICWORLD


Tracks:
1. Ionize me
2. Dream Factory
3. From the Outside
4. Horror
5. Ionize me (100 bpm)