CD-REVIEWS:

Warren Suicide    WARREN SUICIDE "Warren Suicide"
CDS (Leiterfabrik)

Mit "Warren Suicide" betritt ein Künstler die Bühne der elektronischen Musik, der durchaus das Potential hat diesem Genre neue musikalischen Aktzente abzugewinnen. Beim ersten Hören war es unglaublich, ich habe als erstes nachgeschaut ob ich nicht eine Ministry Scheibe aus der Twitch Ära eingelegt hatte. Aber das war nicht der Fall und so ist es dann doch zu einem Review gekommen ;) .

Die Maxi CD startet mit dem Künstlergleichnamigen Titel "Warren Suicide" im Radio Mix, der auf Anhieb zu gefallen weiss und wie eben schon beschrieben aufgrund der Stimme von WARREN SUICIDE an alten Ministrystoff erinnert.WARREN SUICIDE verbindet trationelle Elemente der Elektronik mit neuen Ideen und schafft es damit einen echten Hit zu landen. Der etwas längere Orginal Mix unterscheidet sich lediglich von seiner Länge vom Radio Mix, was aber bei einem Lied dieser Klasse alles andere als schlimm ist. Als nächstes erwartet den Hörer "Trash Technology" das ein ebenfalls sehr gepflegter Song ist. Mit "Twelve" gelangt dann zum Abschluß noch mal ein richtig geiler Song an die Ohren des Hörers, das mit abgefahren Stimmen und Sounds auffallen kann.

Alles in allem wenn es noch keinen Trend in der elektronischen Musik 2004 gab, mit WARREN SUICIDE wird die Zielrichtung vorgeben. Mein Newcomer des Monats.


Karsten (Melting Close) für GOTHICWORLD

01. Warren Suicide - Radio Mix
02. Warren Suicide - Orginal Mix
03. Trash Technology
04. Twelve

www.warrensuicide.com