CD-REVIEWS:

Nouvelle Vague    NOUVELLE VAGUE "Nouvelle Vague"
CD (Peacefrog / Rough Trade)

Was dem hiesigen Sommer an Temperaturen zur Hitze in südlichen Gefilden fehlt, versuchen findige Cafébesitzer durch pausenlosen Abspielen "lateinamerikanischer Bongo-Bongo-Bongelei" (Helge Schneider) aufzuholen. Das seichte Gelulle ist nicht für jedermanns Ohren geeignet und auf Dauer ähnlich unerträglich wie die Sonne.

Aber aufgepasst, Gestalten der Nacht: NOUVELLE VAGUE (Neue Welle) haben, nach offensichtlich intensivem Sonnengenuss, einen witzigen Dreh gefunden. Die beiden Franzosen Marc Collin und Olivier Libaux haben sich an den melancholischen Klassikern ihrer Jugend vergriffen. Gezupfte Gitarren, gestreicheltes Schlagzeug, sandgefüllte Rasseln und Vibrafon malen eine Klangkulisse, die der des Bossa Nova sehr nahe kommt. Dazu kommen liebliche Frauenstimmen - angeblich haben die Damen vor der Interpretation der einzelnen Songs selbige noch nie zuvor gehört. Ab und an hat das Ganze wirklich einen Hauch von Karaoke. Dennoch ganz sympathisch. nicht vielleicht doch gefällt. In diesem Sinne, es mag sich bitte jeder selbst einen Eindruck verschaffen.

Eine Bewertung fällt schwer, zumal ich schon manches Original nur schwer ertragen kann. "Love will tear us apart", "This is not a lovesong" und "Marian" sind meine Favoriten, so schön verschlafen, müde, hingehaucht und sanft sind die Titel. Die Variation des Depeche Mode-Klassikers und die Umsetzung des Specials-Titels gefallen mir absolut nicht. Insgesamt nutzt sich der Überraschungseffekt auch noch schnell ab und übrig bleibt jene "lateinamerikanische Bongo-Bongo-Bongelei", die auf Dauer unerträglich ist.

Kleiner kulturhistorischer Exkurs: Nouvelle Vague bezeichnet eine Kunstform im französischen Kino Ende der fünfziger Jahre. Junge Regisseure wandten sich gegen die zunehmende Verbiederung des Films. Der erste Film, der dazu gezählt wird ist Claude Chabrols "Die Enttäuschten". Desweiteren bedeutet auch Bossa Nova nur NOUVELLE VAGUE oder eben Neue Welle.


Daniel "Bela" Bartsch für GOTHICWORLD


Tracks:
01. Love Will Tear Us Apart (Joy Division)
02. I Just Cant Get Enough (Depeche Mode)
03. In A Manner Of Speaking (Tuxedomoon)
04. Guns Of Brixton (The Clash)
05. (This Is Not) A Love Song (Public Image)
06. Too Drunk To Fuck (Dead Kennedys)
07. Marianne (Sisters Of Mercy)
08. Making Plans For Nigel (XTC)
09. A Forest (The Cure)
10. Psyche (Killing Joke)
11. Teenage Kicks (The Undertones)
12. I Melt With You (Modern English)
13. Friday Night, Saturday Morning (The Specials)


www. nouvellesvagues.com