CD-REVIEWS:

Twilight Clones    ROBERT ZIINO "Twilight Clones"
CD (BMI Artist)

Lasst uns mit reinem Herzen den Musen dienen, dann sind wir gerecht. Wenn wir aber nicht dienen, weil wir einmal nicht an ihre verheißungsvolle Gunst glaubten, sind wir wohl elend dran…

Der prophetische Titel dieser Erstlingswerks nach 20 Jahren unermüdlichem Schaffen klingt nach einer Vertonung der "Convention on Cybercrime" des Europarates in 6 Titeln. Spacig, trancig flirren Soundcollagen-Kometen durch ein imaginäres Netz kühler Unterhaltungselektronik. Die stoische Wiederaufnahme des Kernthemas in jedem Track erinnert an die sich wöchentlich gleichenden Meldungen über Computerviren welche Millionenschäden anrichten oder gar arabischen Einzelkämpfern die zu Hackern ausgebildet werden. Unterschiedlichste Formen des Missbrauchs von Computern begegnen uns in den News & auf dieser CD, zugleich gibt es nirgendwo eine Empfehlung für Schutzmaßnahmen für diese neuartigen Formen der Daten-Kriminalität. Vielleicht bin ich auch noch nicht offen genug für diese doppelherzigen, nonverbalen Monologe die voll mit Momenten sind in denen man innehält & mit Splitterteilchen von futuristischen Geräuschen beschossen wird, die Deinen Kopf gerade gegen die Wand schmettern. Hier ist einfach alles drin was intergalaktische Söldner im Laufe der Zeit in unser musikalisches Empfinden einbrachten, für manche wurde dies auch zu einer höchst willkommenen Bereicherung. Ich gebe zu auch heute noch nicht ganz die Phobien in "23 - Nichts ist so wie es scheint" verstanden zu haben. Mir fehlt wahrscheinlich der Blick/das Gehör für maschinell verbreitete Weltverschwörungstheorien. Noch... Zumindest begeistern mich die Photographien & das Design von Mandi Ziino, auch oder gerade weil es so gar nicht zum Gehörten passen will.

Daher, meine Brüder & Schwestern, wollen wir nicht zweifeln, sondern ausharren indem wir hoffen, damit wir auch den Lohn der Erkenntnis davontragen. Denn zuverlässig ist derjenige, der verheißen hat, jedem gemäß seinem Schaffen zu vergelten. Wenn wir also die Gerechtigkeit im Angesicht der Musen praktizieren, werden wir irgendwann in Ziino's Reich hineinkommen und all die Verheißungen empfangen, die bisher kein Ohr gehört und kein Auge gesehen hat & wohl kaum einem Menschenherzen bisher aufgegangen sind… Oder machen wir uns jetzt an ‚Plan B'?


Ivo Klassmann für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. Plan B
02. The Pod Door
03. Revolution
04. Twilight Clones
05. Birth
06. Dessert Noise


www.experimentalartists.com