CD-REVIEWS:

Forgiven    XP8 "Forgiven"
EP (Black Flames / e-noxe)

XP8Das ist alles nur geklaut… werden einige unken & ja die 3 Italiener Marco, Marko & Paul orientieren sich schon unüberhörbar an Szenegrößen wie ASSEMBLAGE 23 & ICON OF COIL. Dürfen sie auch, immerhin standen sie mit jenen schon gemeinsam auf der Bühne & servieren ihre Versionen von klassischem EBM, Synthie- & FuturePop mit einer Crema aus Italo-Dance, Trance & Acid Techno. Der Gesang ist ungewohnt gut & lässt keinen kleinen Sizilianer hinterm Mikro erahnen. Die paar eingestreuten deutschen Wortfetzen sind wohl eher als Reminiszenz ans lokale Herz der Szene zu verstehen. Anbiederei hierzulande ist es sicher nicht, denn bereits vor über einem Jahr wurde dieser Erstling in Eigenregie im Reich des San-Remo-Schlagers vertrieben. Mit der Kraft des polnischen EBM-Vorzeige-Labels Black Flames wagte man nun den Sprung über die Alpen.

Nach erfolgreichem ‚Warm Up' kann der ambitionslose DJ die Platte eigentlich im Player lassen. Tanzwütigen bietet er damit eine abwechslungsreiche dreiviertel Stunde & vielleicht auch ein paar ‚Wet Dreams'. Außer vielleicht dem verhaltenen ‚Angel and the beast' tritt aber auch kein Track zu sehr & nachhaltig in den Vordergrund, mal ganz abgesehen vom Meister Shear Remix. Das ist nicht negativ & lässt noch jede Menge Spielraum für weitere gute Soundcollagen auf kommenden Alben.


Ivo Klassmann für GOTHICWORLD


Tracklist:
01.Warm up
02.Angel and the beast
03.Das Licht
04.Liebling (Du Bist Ausgezeichnet Version)
05.Straight down
06.Forgave
07.She says
08.Ephedra (BDC Version)
09.Wet dream
10.The fall
11.The slightest sound
12.Our scars
13.She says (Verbose Remix By Assemblage 23)


www.xp8.org