CD-REVIEWS:

ASP Re-Releases    ASP "Re-Releases"
CDs/Box Sets (Trisol / SoulFood)

"Hast Du Mich Vermißt?"Die EFA Pleite war nicht nur ein Schock für die gesamte, deutsche Musiklandschaft. Sie sorgte vor allem auch dafür dass etliche Tonträger nicht mehr erhältlich sind. Nun begannen viele Bands ihre alten Scheiben neu zu veröffentlichen um sie dem Hörer wieder zugänglich zu machen.
So auch ASP.

Nachdem sie (nicht nur) artworktechnisch mit "Weltunter" neue Maßstäbe zu setzen wussten, erscheinen nun alle drei Alben des "Schwarzen Schmetterlings" neu. Wenn man von dem komplett neuen Artwork des Genies Ingo Röhmling und den limitierten Boxsets mal absieht, verdienen in erster Linie die beiden Alben "Hast Du mich vermisst?" und "Duett" eine nähere Betrachtung.

ASP nutzten die Chance um den beiden CDs auch musikalisch ein etwas neueres Gewand zu geben. Beide Alben warten mit einem komplett neuen "Prolog" auf, der sich musikalisch dem "Prolog" der "Weltunter" nähert und somit die Einheit der drei Teile dieser Saga verdeutlicht.

"Duett"Besonders aber "Duett" hat einige Veränderungen erfahren. So wurde die Reihenfolge der Songs fast komplett geändert. Hintergrund war hierfür, wie uns Sänger Asp erläuterte, dass die Geschichte mehr im Vordergrund stehen sollte und nicht die abwechselnde Reihenfolge von englischen und deutschen Texten. Desweiteren ist mit "Du bist nie allein" ein komplett neuer Song aufgenommen worden. Obwohl... so neu ist er ja eigentlich nicht! "Eigentlich entstand der Text schon damals vor zwei, drei Jahren... also als ich an der "Duett" arbeitete. Nur war ich damals noch nicht in der Lage ihn zu singen!" Hier verdeutlicht sich der hohe qualitative Anspruch des Schwarzen Schmetterlings. Denn "Du bist nie allein" ist ein Chanson, ein Torchsong erster Güte. Eine traumhafte Ballade, bestehend nur aus Stimme und Klavier (übrigens Natalie Eis von CHAMBER), die so wunderschön, ja fast kitschig, aber vor allem ergreifend rüberkommt, dass alleine dieses eine Stück die Wiederveröffentlichung rechtfertigt.

Nein, es ging also nicht um die emotionale Befindlichkeit weshalb Asp den Song damals nicht singen konnte. Sondern die in seinen eigenen Ohren noch nicht ausgereiften, gesanglichen Qualitäten. Nun, die unzähligen Liveauftritte in den letzten Jahren waren auf jeden Fall eine gute Schule. Bei einem derartig reduzierten Song fällt die gesangliche Leistung besonders auf, und Asp hat die Prüfung mit Bravour bestanden.

Wer also bisher die ersten Alben, oder ASP insgesamt, noch nicht sein eigen nennt, sollte auf jeden Fall zugreifen. Allen Anderen fällt es sicherlich schwer schon wieder Geld auszugeben. Aber dazu wird ja keiner gezwungen, außerdem bekommt man von den Jungs für seine sauer verdiente Kohle wirklich was geboten.
"Weltunter" Um das Gesamtwerk abzurunden, ist es ein wirklicher (optischer wie akustischer) Hochgenuss, die Alben "Hast Du mich vermisst", "Duett" und "Weltunter" im einheitlichen fulminanten Artwork nebeneinander stehen zu haben. Vor allem auch, sich diese mal hinter einander unter dem Gesichtspunkt des Konzeptes anzuhören. Hier wird manches deutlicher und manch früher gestellte Frage nach den Texten erübrigt sich nun, beantwortet sich geradezu von selbst. Vor allem "Duett" das damals unter massiven Zeitdruck entstand und seine Macher nicht vollständig zufrieden stellte, reiht sich nun um so gleichberechtigter in das Euvre der Frankfurter ein. Und dass "nur" durch veränderte Reihenfolge und zwei neuer Songs. (eben "Prolog" und "Du bist nie allein")

"Weltunter" erfuhr "nur" eine optische "Verbesserung" (wenn man von der limitierten Originaledition mal absieht, die ist nicht zu schlagen!), was aber auch gut so ist. Denn textlich und musikalisch gibt es diesem Output nun wirklich nichts hinzuzufügen. Müßig zu erwähnen, das gerade auch die opulenten Boxsets, voller kleiner, netter Gimmicks (Postkarten, Badges, Poster... ) das Herz eines jeden Plattensammlers höher schlagen lassen dürften. (Hab ich an anderer Stelle glaube ich schon mal erwähnt: Alleine das Artwork von Hr. Röhmling ist jeden Cent wert!) Die Zeit bis zur Veröffentlichung des vierten Teils ist somit gut überbrückt und die Regale ziert nun ein Augen- und Ohrenschmaus der zur Zeit seines gleichen sucht! .


Thomas Sabottka für THE GOTHICWORLD


"Hasst Du mich vermisst?" Tracklist:
01 - Intro (In meiner Vostellung)
02 - Schwarzer Schmetterling
03 - Where Do The Gods Go
04 - Dancing
05 - Küss Mich
06 - Sing Child
07 - Teach Me War
08 - Imbecile Anthem
09 - Und Wir Tanzten (ungeschickte Liebesbriefe)
10 - Blinded
11 - Where Do The Gods Go (Re-Unleashed Club Edit)

"Duett" Tracklist:
01 - Prolog
02 - Kokon
03 - Tiles
04 - The Little Big Man
05 - Die kleine Ballade vom Schwarzen Schmetterling
06 - Maybe
07 - Vesuchung
08 - Besessen
09 - Du bist nie allein
10 - Schwarz
11 - Fading Away (A Vision)

"Weltunter" Tracklist:
01 - Intro
02 - Welcome
03 - Weltunter
04 - Stille der Nacht (Ein Weihnachtsmärchen)
05 - Geisterjagd (Tränen im Meer)
06 - She Wore Shadows
07 - Demon Love
08 - Ich will brennen
09 - Hässlich
10 - Eleison
11 - Lykanthropie (Es tobt ein Krieg in mir)
12 - Die Ruhe vor dem Sturm


www.TheTalesOFASP