CD-REVIEWS:

Lest we forget - The Best Of    MARILYN MANSON
"Lest we forget - The Best Of"
CD (Interscope / Universal)

Marilyn MansonBrian Warner will heiraten, will Kunsterzieher werden & feuerte vor 5 Monaten seinen Gitarristen & Co-Songwriter John Lowery aka John5. Brian Warner hätte gern unsterbliche Evergreens geschrieben, wie jene Hits aus den 80er Jahren deren Vergewaltigung er nie müde wird. Brian Warner mag die ungeteilte Aufmerksamkeit aller. Der einst hühnerfickende Antichrist wurde ein Glam-Bling-Megastar & lebt so kommod in dieser Rolle das er nun auch wieder auf Fernsehshows anwesend sein wird. Ralf Bauer hat ihn am 24. September neben Sarah Connor, Rammstein & Nelly Fortado als Special-Guest bei der 10ten VIVA COMET Popstar-Prämierung artig begrüßen dürfen.

Hier durfte der einstige Prediger der Church of Satan nun die Konvention wechseln & empfing erstmals öffentlich die Weihe als ‚Personal Jesus'. Ein neuerliches Brett im Stile von ‚Tainted Love' mit ganz viel "Yeah" drin, dass Vorgänger-Cover blieb aus Verwechselungsgründen der CD-Tracklist fern. Es wird den Kidz abermals gefallen, auf Heavy Rotation in den Sendern gehen & all die glücklich machen die auf DeMo-Retro-Partys schon immer die Akustik-Gitarre nervte.

Der Rest ist eine durchaus gelungene Mixtur aus Mansons Golden Age. Neben Tracks der letzten drei Alben sind auch frühere Hits wie ‚Sweet Dreams', 'The Beautiful People' & liebenswerte Flops wie ‚Get Your Gunn' oder ‚Lunchbox' enthalten. Das Ten-Years-After-Sammelsurium kommt in 3 Versionen auf uns zu, neben dieser Standard CD wird es zwei Special Packages mit Bonus-DVD geben. Im ersten mit allen Videos zur CD. Im zweiten, dem evil FSK-18-Pack, mit restlos allen Videos (außer ‚Tainted Love'), zusätzlich erstmals das Video zu ‚(S)aint' & außerdem das Video zu ‚Personal Jesus'… den meisten alten Fans wird die Single-Auskopplung durchaus genügen.

Der Maler Brian Warner gab ein eigenes Ölgemälde seines Konterfei's als Cover-Artwork her, änderte den Titel dieses Albums quasi in "letzter Sekunde" & hinterlässt massiv den Eindruck eine Ära abschließen zu wollen. Lassen wir ihn gewähren, erinnern uns schmunzelnd an diverse Skandälchen & lassen die aufregende Momente seines Schaffens Revue passieren. Der Künstler Brian Warner wird schon die eine oder andere Lücke hinterlassen, die so schnell kein anderer ausfüllen kann. Vielleicht hat der sich niemals wirklich reflektierende auch einfach nur Angst die ‚Disposable Teens' werden ihn eines Tages trotzdem vergessen…


Ivo Klassmann für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. The Love Song
02. Personal Jesus
03. mOBSCENE
04. The Fight Song
05. Tainted Love
06. The Dope Show
07. This Is The New Shit
08. Disposable Teens
09. Sweet Dreams (Are Made Of This)
10. Lunchbox
11. Tourniquet
12. Rock Is Dead
13. Get Your Gunn
14. The Nobodies
15. Long Hard Road Out Of Hell
16. The Beautiful People
17. The Reflecting God


Review: Grothek-Burlesk-Tour 2003

www.marilynmanson.com