CD-REVIEWS:

Head Under Water    MONO INC. "Head Under Water"
CD (NoCut / Sony)

Mono Inc.Was für ein Debüt! MONO INC. bewegen sich in einem musikalischen Genre, das unzählige Bands beackern, doch nur ganz wenige schaffen es ihr dunkelmusikalisches Rockgebräu mit soviel Hingabe und soviel Klasse auf Tonträger zu bannen, ohne dabei an Spannung zu verlieren. Das Geheimnis des Erfolges: ein druckvolles und extrem abwechslungsreiches Songwriting, eine brilliante Produktion, aber vor allem diese unglaublich intensive und packende Stimme von Sänger Miky Mono, die an Emotionen und Ausdrucksstärke nur von wenigen übertroffen wird. Sei es nun rockigen Nummern wie „The Last Waltz“ und „Looking Back“ oder dem balladesken „Superman“, die zudem immer wieder durch elektronische Klangnuancen angereichert werden.

Ein weiterer Garant für die Klasse dieses Albums sind die Harmonien und das untrügliche Gespür für Melodien, die haften bleiben und den Dark Rock des Quartetts aus Hamburg so unverwechselbar machen. Absolut brilliant und für mich der Höhepunkt des Albums ist das getragene „Flies“, eine wundervolle, alleine durch Klavier, eine weit in den Hintergrund gemsiche weibliche Singstimme und den Gesang Mikys getragene Ballade.

MONO INC. sond neben Beyond the Void und Golden Apes eine der wirklich positiven Ausnahmeerscheinungen in Sachen düsterer Rockmusik.


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


Tracks:
01. Dies Irae
02. Hollow
03. Lose Yourself In Me
04. Requiem


www.mono-inc.com