CD-REVIEWS:

Promo CD 2004    MORS IN TABULA "Promo CD 2004"
CD (Eigenvertrieb)

Die Griechen MORS IN TABULA schickten mir eine Promo CD, die ich allerdings nur einmal hören werde. Vier Tracks, wobei der erste „Blood Path“ schon zum weglaufen einlädt. Ich bin sicherlich kein Gegner von Black Metal oder Metal im allgemeinen, aber zuviel des Guten ist sicher ungesund. Bezeichnend auch bereits der Text auf der Homepage von Mors in Tabula: „It was a dark winter night in December 2003 when George Julius was deply wandering in his thoughts and decided to form a band based on power, agression, majestic and eerie choirs, electro and industrial elements”. Neee, da krieg ich Angst.

Headbangen kann man wunderbar zu den Stücken, doch an Abwechslung fehlt es einfach. Gleiche Gitarrenriffs, Drums und dazu eine heisere Stimme die etwas durch die Gegend brüllt, was sich nicht freundlich anhört. Soll es wohl auch nicht laut Homepage. Macht ja auch nichts, aber Eintönigkeit langweilt einfach. Man könnte meinen man hört nur einen einzigen Track, da sich jeder gleich anhört. Vielleicht ist es etwas für die Abende, an denen man bekifft und betrunken einfach nur den Schädel frei haben will. Für mehr sicherlich nicht.


Linda Holzer für GOTHICWORLD


Tracklist:
01 - Blood Path
02 - M/K Ultra
03 - Eye of the Abyss
04 - Noctifer


www.morsintabula.com