CD-REVIEWS:

Die Macht In Dir    ZERAPHINE "Die Macht In Dir"
CDS (Drakkar / BMG)

ZeraphineSven Friedrich sei der Erfolg gegönnt, den er mit ZERAPHINE nach seinem Ausstieg bei den Dreadful Shadows erreicht hat, ich jedoch gehöre zu der Front der „Ewiggestrigen“, die dem Vergangenen hinterhertrauern und die musikalischen Wege Sven Friedrichs nicht so wirklich nachvollziehen können. „Die Macht in dir“ ändert da wenig, da, abgesehen von der nach wie vor charismatischen Stimme Friedrichs, zu sehr in Richtung Charts geschielt wird.

Sämtliche Ecken und Kanten werden glattgebügelt, ein Text mit einer Botschaft ganz im Zeitgeist unserer gesellschaftlichen Entwicklung geschrieben und mit einer Melodie versehen, die sich mit Penetranz im Ohr festsetzt. Sicher ist auch dies eine Kunst, die beherrscht sein will, doch wenn das ebenfalls vertretene „Kaltes Herz“ klar herausstellt, dass ZERAPHINE durchaus in der Lage wären an die musikalische Hochzeit und Kreativität der Shadows anzuschliessen, dann kommt verdammt viel Wehmut auf. Ach ja, beim Club Remix von „Die Macht in dir“ hat doch nicht zufällig Ronan Harris seine Finger im Spiel gehabt?


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. Die Macht in Dir
02. Kates Herz (version)
03. Until I Finally Drown (acoustic version) *
04. Die Macht in Dir (club remix)
05. Die Macht in Dir (videotrack) *

* = only on Limited Edition Digipack!

www.zeraphine.de

Drakkar-Webplayer