CD-REVIEWS:

In Cauda Venenum    BAK XIII "In Cauda Venenum"
CD (WTII Records)

Die CD läuft an und eine Frage stellt sich sofort: Ist das das neue Die Form-Album? Nein, ist es nicht, sondern BAK XIII's "Good Old Time". Nachtijall, ick hör Dir trapsen. Stück zwei heißt "Remember", kommt aber wesentlich härter mit fetten E-Gitarren daher. Und dann folgt die mittlerweile obligatorische 80er-Jahre-Coverversion: BAK XIII haben "Are Friends Electric?" von Gary Numan verwurstet.

Stimmlich erinnert das Ganze hier ein wenig an Skinny Puppy's Cevin Key, der Innovationsgrad ist recht gering. Fast schon denke ich, dass jetzt genug ist mit dem Retrogetue, schon knallt die Fututrepop-Trashparodie auf das anvisierte Genre "80's are back forever" hinterher. Da wären auch VNV Nation stolz drauf. Das wummert bis der Subwoofer tanzt, immer schön auf die 12. Und schon "formt" es wieder. Um es kurz zu machen: Freunde elektronischer Tanzmusik kommen mit den Schweizern ganz gut auf ihre Kosten. Nach eigenen Angaben kombinieren die beiden Herren Elektromusik der Vergangenheit und der Zukunft und so falsch ist das auch nicht. Wie bereits mehrfach genannten Franzosen repräsentieren in diesem Sinne eher das Gestern, Bands wie Skinny Puppy oder industrielle Technosounds das Morgen (Ja, ich weiß, seit wann Skinny Puppy existieren, was jedoch den Sound betrifft, waren sie ihrer Zeit weit voraus.). Dass sich allerdings der von der Band geprägte Begriff "Retrofuturism" durchsetzt, ist wenig wahrscheinlich aber auch nicht wichtig.

Auf jeden Fall haben BAK XIII mit ihrer Art den Electro der Endachtziger bzw. vom Anfang der neunziger Jahre in die Jetztzeit zu transportieren, ganz gute Chancen auf den Tanzflächen der Szene zu punkten. Dass sich der Sound dazu durch einigen Einfallsreichtum auszeichnet, wird sicher dabei helfen. Beim Stück "Torture" verzichten die Schweizer sogar ganz auf die dominanten Beats und experimentieren einfach mit Klängen. Wenig einfallsreich sondern schlichtweg geklaut scheint mir dagegen ein Part in "Lost In Darkness" zu sein. Herr Schmidt lässt grüßen (wenn das mal keinen Ärger gibt…).

PS: Zurzeit scheint es gerade in Mode zu sein, sich unaussprechliche Namen zuzulegen. BAK XIII oder "Bak (römisch) 13" ist zwar nicht unbedingt ein Zungenbrecher aber auch nicht gerade eingängig bzw. unter Vermarktungsaspekten eher ungünstig. Die Website der Band ist dafür recht witzig gestaltet und auf jeden Fall einen Besuch wert.


disorder für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. Good Old Time
02. Remember
03. Are Friends Electric?
04. 80's are back forever
05. Voice In My
06. Head
07. Happy Slave
08. She Knows
09. Trashedy
10. Paradise
11. Perfect Survivor
12. Lost In Darkness
13. Torture
14. Sad Song


www.bak13.ch