CD-REVIEWS:

Elegy    SCREAM SILENCE CD "Elegy"
(Rabazco/ Soulfood)

Scream SilenceNach 4 Monaten Studioarbeit erschien im Oktober das nun bereits 4. Album von SCREAM SILENCE, die aus der Gothic Szene nicht mehr wegzudenken sind. On Tour mit Dreadful Shadows, Headliner bei Festivals wie dem Wave-Gothik-Treffen und das Album „Seven Tears“ wurde vom Zillo zum Album des Monats gekürt. Nun war die Zeit wohl auch reif für ein bandeigenes Label, was auch nahe lag, da Sänger Hardy Fieting sich bereits mit der Produktion einiger Bands wie „The Cascades“ oder „Thanateros“ auch mit der Arbeit einen Name gemacht hat. Das aktuelle Album „Elegy“ erschien daher unter „Plainsong Records- a divison of Rabazco“ und ist noch besser als die vorherigen Alben. Es geht um Selbstveränderung, Selbstbetrug und eigene Ängste- Dinge, die jeder von uns kennt.

Elf Songs voll Gothic Rock, der den einen oder anderen leicht an Him erinnern wird und ganz sicher an vergessene Zeiten. Ein sehr emotionales Album, bei dem die Band erstmalig ein Streicherduett mit einband, was den Songs noch mehr Tiefe verleiht. Die gefühlvolle, aber starke Stimme von Hardy lässt in Melancholie ersten Grades eintauchen, was ja auch zur Jahreszeit passt: Es scheint nie wieder hell zu werden, die Kerzen brennen, Keksgeruch liegt in der Luft, man kuschelt sich abends in eine warme Decke und dazu der teilweise sehr sanfte Gothicrock. Wer grade in Liebeskummer schwelgt, wird auf dessen Höhepunkt ankommen. Doch SCREAM SILENCE können nicht nur sanft und melancholisch, Track „Agony“ ist zum Beispiel sehr rockig und die Füße fangen automatisch an zu vibrieren. „Curios Changes“ ist auch gleichzeitig die erste Singleauskopplung des Albums und hat viele Facetten, leicht rockig, dann wieder mystisch und einfühlsam. Mit „Living in the Rose“ ist SCREAM SILENCE eine sehr gelungene Cover-Version gelungen, das Original stammt von New Model Army.

Alles in allem ein überaus rundes und gelungenes Meisterwerk, elf Songs mit dem gewissen etwas, Songs mit denen man sich mehr beschäftigen muss um alle Einzelheiten zu sehen.


Linda Holzer für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. The Sign
02. Without A Trace
03. Living In A Rose
04. Curious Changes
05. Oblivion
06. The Doubt
07. Derangement
08. Agony
09. My Swallow Bride
10. Elegy
11. The Sleep


www.screamsilence.de