CD-REVIEWS:

Lästerzungen    GEYERS "Lästerzungen"
CD (Geyers Records)

Die Japaner: Immer auf die asiatische Lehre vom Ausgleich der Dinge bedacht. Dass ihr Land an einem der tiefsten Tiefseegräben liegt, gleichen sie durch die Höhe ihres Heiligen Berges Fujiyama wieder aus. Sie verehren ihre Mütter und Großmütter, ziehen sich aber Mädchenslips aus dem Automaten. Sie sind die High-Tech-Nation Nummer eins, verhelfen aber den Historik-Rockern von den GEYERS mit "Lästerzungen" zur meistgespielten CD auf ihrem Eiland, die Auskopplung "God´s Gospel" führt sogar die Singlecharts an.

Schon das letzte Werk der Musiker um die Ex-Mitglieder von Geyers Schwarzem Haufen habe ich an dieser Stelle ausführlich gelobt und auch mit der neuen Scheibe verdienen sie sich jede Menge verbaler Huldigung. Dabei sind es vor allem drei Punkte, die ihre Werke besonders und einzigartig machen:

Da ist erstens die Musik, hauptsächlich im Mittelalter angesiedelt, jedoch kraftvoller, härter und rockiger dargeboten als bei vergleichbaren Bands. Hier zerrt auch mal ganz gewaltig eine E-Gitarre und es tanzt der Papst im Kettenhemd. Dadurch sind sie extrem abwechslungsreich und in jeder Beziehung mitreißend tanzbar.

Zweitens sind es die Texte: Spitzzüngiger, deftiger und härter als bei verzärtelten Medivalinterpreten. Hier geht's zuweilen heftig zur Sache, z.B wenn dem Mädchen Anna vom Karmelitermönch Gabriel bei der Beichte via GV eine nagelneue Seel´ implementiert wird. Die Geyers zeigen, dass man im Liederschatz unserer Ahnen jede Menge augenzwinkernde Moral oder doppelsinnige Sprüche findet.

Das dritte Pfund mit dem sie wuchern können heißt schlicht Ritchie Blackmore. Jau, das ist er, der legendäre Gitarrist, der unter anderem bei Deep Purple spielte. Er ist erklärter Fan der GEYERS und ließ sich von ihnen zu seinem aktuellen Projekt Blackmore´s Night inspirieren. Blackmore spielt bei "God´s Gospel" die Rhythmusgitarre und singt ein Solo.

Diese Dreieinigkeit aus geiler Mucke, witzigen und deftigen Texten und künstlerischer Prominenz als musikalischem Schutzengel gebiert ein Klasse-Album für alle Rocker, Mittelalterenthusiasten und…
natürlich… Japaner.


Daniel "Bela" Bartsch für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. Lästerzungen
02. God's Gospel
03. Karmeliter
04. Allan Yn Y Fan
05. Herori Matori
06. Volle Schüsseln
07. Gavotten
08. Treulose Freundin
09. 4 Branlen
10. Drunken Minstrel
11. All Voll
12. Ronde 9
13. Wohlauf (wir wollen schlafen)

www.geyers.info