CD-REVIEWS:

Love-Fading Innocence    MY SIXTH SHADOW
"Love-Fading Innocence"
CD (Watch Me Fall Records)

My Sixth ShadowDie sechs Jungs von MY SIXTH SHADOW machten schon vor zwei Jahren mit ihrem Debütalbum "10 Steps To Your Heart" auf sich aufmerksam. Die Platte enthielt fünf ältere Tracks der vorausgegangenen EP "Sacrifice" und fünf neue Tracks. "Love-Fading Innocence" soll nun das "eigentliche" Debütalbum der Italienischen Gothic Metaller sein und wurde in den Finnvox Studios in Finnland gemastert.

Das Resultat sind 13 neue Songs die zwar ordentlich rocken, eingängig, poppig und durchweg ohrwurmartigen Charakter vorweisen können, aber…sich irgendwie nicht großartig von der finnischen Gothic- Metal- Welle und Bands wie HIM abheben können. Gegenüber dem Vorgänger "10 Steps To Your Heart" vermisse ich doch ein wenig den eigenen Stil und den Mut zur Kreativität. Was sich enorm verbessert hat, ist der Gesang von Dave, der sich nun viel harmonischer anhört und man nicht mehr das Gefühl hat, man hat es hier mit einer Sängerin zu tun. Insgesamt klingt alles sowieso super harmonisch, perfekt abgemischt und im Prinzip kann man bei dieser Platte über nichts meckern, außer das sich das alles sehr, sehr finnisch anhört.

Man nehme zum Beispiel "So Far" oder "Shadows In My Love". Die Songs hören sich so original nach HIM an, dass man meinen könnte, Ville hätte sie für die Italiener geschrieben. Ich spar mir hier auch die Aufzählung weiterer erwähnenswerter Songs, denn ich kann hier weder besondere Ausfälle oder Highlights ausmachen. Zum guten Schluss gibt es noch die obligatorische Coverversion. Bei der letzten Scheibe hat es meine Helden THE CULT getroffen. Diesmal mussten U2 mit "With Or Without You" herhalten. Auch kein wirklicher Kritikpunkt, denn ich habe schon weitaus schlechtere Coverversionen gehört. Also, was soll ich über diese Platte noch groß erzählen? Eine durchaus glatte Produktion ohne besondere Ecken und Kanten, die uns hier als "New Wave Of Gothic Metal" verkauft werden soll.

Wenn man ehrlich gewesen wäre, hätte man schreiben sollen: Wir kommen zwar aus Italien, machen aber finnischen Gothic Metal, denn wir wollen auch was vom großen Kuchen abhaben. Vorwerfen kann man es ihnen sicherlich nicht. Will man in der heutigen Zeit Erfolg mit seiner Musik haben, darf man nicht auf eigenen Stil und Kreativität setzen, das ist tödlich und nicht charttauglich. Ich will hier keinen verschrecken oder vom Kauf dieser Platte abhalten, denn schlecht ist "Love-Fading Innocence" auf keinen Fall, aber ich persönlich hätte ein bisschen mehr von MY SIXTH SHADOW erwartet.


Mariska Krüssel für GOTHICWORLD


Tracklist:

01. Useless
02. Lonley Darkest Days
03. So Far
04. As You Hurt Me
05. Shadows In My Love
06. Forever
07. Broken Mirror
08. Hate Loving Heart
09. Invite The Poison
10. Complete
11. Crushed
12. Shades Of Grey
13. With Or Without You


www.mysixthshadow.com