CD-REVIEWS:

Construction Of Evil    NECRONOMICON "Construction Of Evil"
CD (Remedy Records)

Da werden sich die Kuttenträger freuen, einen solchen Sound a la 80-er auch heute noch hören zu können! Eine geballte Mischung Old School Thrash gepaart mit Heavy Metal aus vergangenen Zeiten haben NECRONOMICON aus dem schönen Weil am Rhein auf ihrem 5. Album verewigt. Die Band, die es auch schon seit den rocking 80's gibt, hat seit ihren Anfängen kaum ihren Stil verändert. So spricht man sich z.B. gänzlich frei von New Metal Allüren und anderen Stilrichtungen. Auch vom Outfit und Hairstyling her passen die Jungs noch in die Zeit von vor 20 Jahren. Wer Thrash Metal der Sorte DESTRUCTION mag, fährt sicher auch mit "Construction Of Evil" gut. Zum Abrocken, Bangen und Moshen taugt die Scheibe auf jeden Fall.

Metaller, die sich aber seit den 80-ern weiter entwickelt haben, werden mit dem Album schon ihre Probleme haben. Die CD hat eine Gesamtlänge von ca. 50 Minuten und enthält 15 Tracks, wobei darunter 2 Livestücke und auch ein Video zum Song "Terrorist Attack" dabei sind. Als Ballade könnte man Track 9 "Fireball" bezeichnen, der mit einer sehr eingängigen Gitarrenmelodie beginnt. Der Gesang von Vokalist Freddy klingt gut und der Song hat Ohrwurm-Charakter. In Sachen Abwechslungsreichtum ist trotzdem ansonsten nicht allzu viel los auf der CD, was aber einen echten Thrash Metal Fan sicher nicht besonders stören wird. Gute Ansätze gibt's auch bei "Terrorist Attack". Hier wird nicht nur in typisch altbackener Manier abgerockt, sondern der Song hat durchaus gelungene Parts in denen nicht nur blindwütig ‚geholzt' und ‚gerifft' wird. Sicherlich handelt es sich bei NECRONOMICON um gute, erfahrene Musiker. Ob die Schiene, die sie fahren allerdings noch dem Zeitgeist entspricht, kann man bezweifeln. Aber Mozart mag ja auch nicht jeder…..und der ist definitiv immer noch ein Kassenschlager;-)

Anspieltipps: "Fireball", "Terrorist Attack"


Ursula Kohl für GOTHICWORLD


Tracklist:

01. Stormbringer
02. Fiction
03. Hard Pain
04. From Hell
05. Alight
06. Paralizer
07. Bone Daddy
08. Hills Of Dead
09. Fireball
10. Terrorist Attack
11. Insanity
12. Possessed Again
13. Hard Pain (live)
14. Insanity (live)
15. Terrorist Attack (Video)


www.necronomicon-online.de