CD-REVIEWS:

The Nobodies - 2005 Against All Gods    MARILYN MANSON
"The Nobodies - 2005 Against All Gods"
CD (Interscope / Universal)

Marrylin MansonManchmal kommen sie wieder… oder nach über 3 ½ Jahren covert MANSON sich selbst. Wieder ist ein Gemälde von ihm Teil des Coverartworks, diesmal auf der Hinterseite & mit dem bedeutungschwangeren Titel "Crop failure"… soviel zur Nachlese der Best-Of-CD. Diesen Ernteausfall kompensiert er mit einer ausgedehnten Amerika-Asien-Tour, welche im Sommer für ein paar Festivalauftritte auch nach Deutschland führt. Noch mehr nötiges Kleingeld für die am 05. April auszustattende Hochzeit holte er sich als Nachwuchsmodel bei Fashion-Ikone Vivienne Westwood.

Nur an musikalischen Einfällen fehlt es. Deshalb musste der Ex-Nine-Inch-Nails-Drummer Chris Vrenna seine Fertigkeiten als Remixer & Produzent einsetzen um den melodischen Track des geschassten John5 aufzubretzeln. Das ist ihm mit etwas Scream-Sampling durchaus gelungen, Jam & Spoon mit ihrem Burn 69 Mix jedoch nicht. Klar ist es schön wenn der Veredler mal vom ursprünglichen Metier abweicht, aber eine Hopsemischung a la NDW versus NamNamBulu war unnötig. Der folgende Stepane K Rock Dub Mix setzt auf interessantes Intro-Sampling & Electro-Clash in slow-motion. Felix Da Housecat ist auf einer Mansonplatte ebenso ungewöhnlich, er skelletierte den Sound & lässt die Vocals erst nach 1 ½ Minuten einfließen. Grad so wie Peaches, wenn sie mal keine Lust hat… klingt sein Rude Photo Motor Remix von Personal Jesus. Ben Grosse (Produzent von Filter, Fuel, Alter Bridge & Sevendust) verpasst den 2 By Bitteren Ende Mixes ein sehr geiles & wuchtiges Finish. Ebenso Sergio Galouan, der junge Exil-Russe & Songwriter des fast vergessenen Labelmate-Duo's t.A.T.u.. All jene, welche die Personal-Jesus-Single verpasst haben, hören hier wie er auf's "Original" noch heftig eins drauf knallt & für ein furioses Finale sorgt. Slipknot prügeln dem Fight Song den längst notwendigen Kampfeswillen ein & Sean Beaven (Produzent von Slayer, Guns N´Roses & NIN) geht mit dem Meister selbst eine Kollaboration ein, welche im Phosthetic Dance Mix arg la la la klingt. Alles ganz nett aufbereitet hier, aber kein Vergleich zur Live-Version mit Bible-Speech der Erstausgabe-Single.

Da wäre ja noch das beiliegende "neue" Video. Das Label feierte eine exklusive Videopremiere, jedoch verhält es sich hierbei ebenso wie mit dem Titeltrack. Sicherlich einzig & allein notwendige Sparmaßnahmen führten zu einer fast marginalen Veränderung des Originalvideos. Lediglich die Szenen, in denen die 2 inzwischen vertriebenen Bandmitglieder zu sehen waren fielen der Schere von Regisseur Paul Fedor zum Opfer. Dafür suhlt sich MANSON jetzt sichtbar gern im Schlamm rum... let us forget!


Ivo Klassmann für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. The Nobodies, 2005 Against All Gods Remix
02. The Nobodies, Burn 69 Mix
03. The Nobodies, Stepane K Rock Dub Mix
04. Personal Jesus, Rude Photo Motor Remix
05. mOBSCENE Replet, Mea Culpa Mix By Bitteren Ende
06. New *hit Invective, Obiter Lictum Mix By Bitteren Ende
07. This Is The New *hit, Sergio Galouan Mix
08. The Not So Beautiful People
09. The Fight Song, Slipknot Remix
10. The Torniquet, Phosthetic Dance Mix
11. Personal Jesus, Video
12. The Nobodies, 2005 Against All Gods Remix - Video


www.marilynmanson.com