CD-REVIEWS:

Of Shadows.....And The Dark Things You Fear    CRYPTIC WINTERMOON
"Of Shadows...And The Dark Things You Fear"
CD (Massacre Records)

Verschiedenste Einflüsse hat das fränkische Sextett CRYPTIC WINTERMOON auf seinem neuesten Silberling verewigt. Ob Melodic Death Metal Elemente, Black Metal Riffs, Thrash-Gitarren oder eine Prise Heavy Gesang. Abwechslungsreichtum und Ideenvielfalt wird groß geschrieben auf der aktuellen CD "Of Shadows.....And The Dark Things You Fear".

Die Erwartungshaltung, die sich nach der Veröffentlichung von "A Coming Storm" haushoch auftürmte, wurde erfüllt und die Band hat nun nach zahlreichen Besetzungswechseln wohl endlich ihre Stammmannschaft zusammen. Ergänzen tun die 6 sich gut, denn ob mystische Keyboardklänge, feinstes Gegrowle, düstere Gothicchöre oder melodisches Gitarrengefiddel, die ganze Palette wird bei "Of Shadows.....And The Dark Things You Fear" wohlbedacht eingesetzt und kann sich unter der Produktion von Bruno Kramm (DAS ICH) hören lassen. Referenzbands sind schwer zu finden, da CRYPTIC WINTERMOON einen Stil haben, de! r sich in keine gängige Schublade pressen lässt. Am besten würde hier wohl der Ausdruck "Multistyle Metal" passen:-). Während "Thrashomatic Overdrive" seinem Namen schon alle Ehre macht, mutiert Track 3 "Portals Of Nightfall" zum Nackenbrecher. "Bonegrinder 1916", startet als vierter Track mit dem Refrain aus einem Originalsong des im Ersten Weltkriegs so populären Stücks "It's A Long Way To Tipperary". Krass, könnte man meinen, aber selbst das ist irgendwie passend, denn der Übergang zum eigentlichen Song kommt so noch härter rüber. Leider gibts keine Lyrics auf der Homepage, so daß man (wie meistens beim Death Metal Gesang) nur Bruchstücke versteht. Melancholisch und überaus melodisch wird's dann bei Track 12 dem Schlußlicht der Scheibe, der einen würdigen Abschluß eines durchweg hörenswerten Albums darstellt.

FAZIT: Echt coole Scheibe, bei der man auch über das etwas kitschige Cover hinwegsehen kann :-))


Ursula Kohl für GOTHICWORLD


Tracklist:

1. The Dark Things You Fear (Instr)
2. Thrashomatic Overdrive
3. Portals Of Nightfall
4. Bonegrinder 1916
5. Synthetic God
6. Where The Oceans Meet Eternity
7. Gryve Without A Name
8. Once..In The Windblasted North
9. W.A.R. (Without Any Regret)
10. Heavy Armed Assault
11. Open Fire
12. Grim Frost (Instr)