Interviews mit...

ANUBIS

HANDS OF FATE

MORTIFER

PAIMON

ORGANISATION

Alle Interviews geführt von Schwarze Träne für Gothicworld


ANUBIS:

Wie würdet ihr euren Musikstil bezeichnen?
gut! (Jan)
(nach kurzer Diskussion): politisch motivierter Gothicrock (Matthias)

Wie lange macht ihr jetzt schon Musik zusammen/einzeln?
Christoph und Matthias seit ca. 1995. Barbara singt irgendwie schon immer und kam April 1999 zur Band.  Jan stiess ebenfalss im Aprill '99 zur Band, macht aber schon seit 1994 Musik. Auch Dirk macht seit '94  Musik, und seit dem schon immer in irgendwelchen Bands.

Wie würdet ihr Euer zweites Demo "SHE DIED IN SEPTEMBER" einstufen?
Matthias: Als richtungsweisend. Unser aktuelles Album (review hier) knüpft im Stil daran an. PICTURES FROM INSIDE (ihre erste CD) war stilistisch und textlich sozusagen ein "Ausrutscher".

Ist das noch erhältlich?
Nur auf private Anfrage. Wir wollen es nicht kommerzialisieren.

Was gab euch dann den Antrieb, eine eigene CD zu machen. Und warum varriiert diese im Stil so stark von eurem Demo?
Matthias: Es war ein Versuch, alles was geht auf die Platte zu machen. Wir haben uns da eher selber produziert. Ellenlange Solos, zuviel Keyboards. Es war einfach zu viel. Wir waren da nicht kritisch genug, vor allem, was die Arragements usw. betrifft.

Eure erste CD hat sich ziemlich gut verkauft. Lief die zweite im Verkauf besser?
Christoph: Ja! die zweite CD hat die erste schon nach zwei Monaten überholt gehabt. Aber der Verkauf von PICTURES FROM INSIDE ist durch DYING OF UTOPIA auch wieder angekurbelt.

Was sind die gravierendsten Unterschied zwischen Euren Platten?
Matthias: Vor allem das Konzept. Es ist viel ausgereifter. Früher haben wir die Ideen "totgespielt". Da standen die Musiker im Vordergrund. Heute steht bei uns die Musik im Vordergrund.

Wer schreibt eure Songs?
Matthias: Der böse böse Matthias. Und ein paar sind auch vom Jan...

Habt ihr schon "grosse" Konzerte hinter euch? Waren die Erfolgreich?
Wenn man das Bürgerfest in Hanau gross nenen kann, dann ja. Dort haben wir mit sehr grossem Erfolg gespielt.

Auf was legt ihr bei Euren Auftritten besonderen Wert?
Christoph: Das Bbsi einen tiefen Ausschnitt hat.
Matthias: Das Publikum soll nicht von uns ignoriert werden, aber es darf auch keine Spaßatmosphäre aufkommen. Die Leute sollen nachdenken.
Babsi: [schlägt Christoph] Ich versuche immer meine Gefühle auszudrücken. Deshalb ist jedes Konzert anders und neu für mich.
Dirk: Wenn die Leute abgehen, finde ich das gut. Aber nach wie vor solten sie kritisch über unsere Texte nachdenken.
Matthias: Bei unserer neuen CD stehen nicht die Texte, sondern das ganze Konzept im Vordergrund.

Was kann ich erwarten, wenn ich auf ein Konzert von euch komme?
Bbsi: Die Sängerin haut den Bassisten.
Jan: Der Bassist und der Drummer starren auf Bbsis Brüste. (Lacht)
Matthias: Anarchie und Chaos

mehr über ANUBIS hier{CD rev] und hier[BA]!


HANDS OF FATE

Wie würdet ihr euren Musikstil bezeichnen?
Martin: Es ist schon Blackmetal - aber halt Hands of Fate-Black Metal

Wie lange macht ihr jetzt schon zusammen  Musik?
Seit Dezember '97

Wann gibt es endlich ein Demo von Euch?
Bald! Wir basteln gerade an unserer CD, die in den nächsten Tagen erscheint. Sie wird 5 Songs plus Intro & Outtro enthalten. Und natürlich noch einen Hidden Track. //Anmerkung von Schwarze Träne: Ich hasse Hidden Tracks//

Eure Songs, wer schreibt die?
Phillip: Die Texte schreiben wir in Ansätzen zuhause. Dann setzten wir uns zusammen und arbeiten weiter. Die einzige Vorraussetzung für unsere Lieder sind, dass die Texte halbwegs intelligent sein sollten.

Habt ihr schon grössere Auftritte hinter euch?
Phillip (ganz stolz): In der Hafenbahn in Offenbach und halt hier in Hammersbach bei den Festivals.

Auf was legt ihr bei euren Auftritten besonderen Wert?
Guter Sound und gestimmte Gitarren.

mehr über HANDS OF FATE hier und hier !


MORTIFER

Wie lange gibt es euch schon?
Seit vier Jahren und immer noch in der Urbesetzung!

Gibts schon was auf CD von euch?
Ja, gibt es. Im Winter '97 haben wir ne CD aufgenommen. Die ist direkt bei uns erhältlich. Wir planen auch noch eine neue CD.

Wie lief der Verkauf?
Schlecht. Wir haben nur wenig Konzerte gespielt und auch eher das ganze nur just-4-fun betrieben. Aber jetzt starten wir hoffentlich richtig durch. Ein weiteres Manko ist, dass man uns immer mit MORTIFER aus Karlsruhe verwechselt.

Wie würdet ihr euren Stil bezeichnen?
Es ist Death Metal in einer Mischung mit anderen Sachen, dass man es schon fast Polter-Metal nennen kann.

Warum habt ihr FEAR OF THE DARK gecovert?
Weils einfach nur fett ist!

KONTAKT:    Sebastian Aktenburg
                        Frankfurter Str. 3
                        63446 Hammersbach


PAIMON

Was ist eure Musik?
Dark Metal mit Black und Folk Metal Einflüssen.

Wie lang gibt es Euch schon?
Seit Sommer 1997.

Seit dem irgend etwas veröffentlicht?
Ja! Im Winter '97 "SWEET SIN", ein Tape mit zwei Songs. Im Sommer '98 kam dann "FOLLOWING THE AFTERGLOW" auf Tape und CD mit sieben Songs raus. Davon haben wir bis jetzt ca. 300 Stück verkauft, läuft also gut.

KONTAKT:    Waldemar Pister - Bismarkstr. 151 - 63067 Offenbach - Tel.: 069-82365190


Die Organisatoren

1. Die Jugendpflege Hammersbach:
Er ist der, der das schwarz/weisse Bild zerstörte. Er ist Manfred Papenkort, Mitarbeiter der Jugendpflege Hammersbach.

Seit 1987 arbeitet er mit Spass in Hammersbacher Jugendpflege und versucht, generell Konzerte in Hammersbach zu organisieren. Vor ein paar Jahren gab es in und um Hammersbach eine grosse Jugendmusikszene, die richtig aktiv war. Und derzeit gibt es in Hammersabch drei Bands, die ausschliesslich aus jungendlichen bestehen.
Bei der WINTERNIGHT und auch anderen Konzerten kommt der Eintritt den Bands zugute. So hat jeder was davon. Die Zuschauer ein gutes Konzert und die Bands Lohn für ihre Bemühungen.
Es ist einfach wichtig, dass die Jugend sich kreativ-künstlerisch "austoben" kann.

 

2. HANDS OF FATE:

Warum macht ihr diese Konzerte und was versprecht ihr euch davon?
Vor fünf Jahren haben wir uns gegründet. das war nach einem Konzert hier in Hammerbach. Seitdem spielen wir hier regelmässig und warum nicht auch andere Bands einladen? So haben wir unseren Spass und andere auch. Nach unserer Gründung haben wir ziemlich schnell die erste WINTERNIGHT veranstaltet. Den Leuten gefiel es und dann haben wir das DARK SIDE Festival gemacht. Und jetzt stehen wir hier und haben eine etablierte Sache, die den Leuten anscheinend gut gefällt.

Wer finanziert das Ganze?
Die Jugendpflege Hammersbach, also im Endeffekt die Gemeinde. Der Eintritt kommt den Bands zu Gute, also bekommt die Gemeinde auch nix dafür.

Kann bei diesen Festivals jeder einfach mitspielen oder wie sucht ihr euch die Bands aus?
Normalerweise suchen wir uns die Bands selber aus, aber man kann sich auch bei uns bewerben. Adresse: HoF-Flip@gmx.de. Aber eigentlich sind hier nur "handverlesene" Bands.