CD-REVIEWS:

Red Ocean    NEVER COMES SILENCE: "Red Ocean"
CD (Eigenvertrieb)

Never Comes SilenceWas zunächst melancholisch und akustisch wie eine Neo Folk Scheibe beginnt, steigert sich schon beim nächsten Stück, zu fast epischen Metal, welcher von schönen Melodien und der beeindruckenden Sängerin zusammengehalten wird. Auch wenn NEVER COMES SILENCE sich auf den Pfaden "heavenly voices & growl" bewegen, schaffen sie es trotzdem eine sehr angenehme, atmosphärisch, dichte Stimmung aufzubauen, die mit allerlei sanften und schönen Klängen daherkommt. Trotz allem aber "niemals in Stille". Denn die Mischung aus harten Gitarren, breiten Keyboardwänden und fast folkloristischen Elementen ist eher kräftig, bombastisch.

Ein beeindruckendes Debüt, das sich hinter namhaften Vertretern dieses Genres, wie NIGHTWISH oder auch den alten THEATRE OF TRAGEDY nicht zu verstecken bräuchte. Wenn nicht dieses eine kleine Manko wäre. Die Produktion: Denn leider klingt die Scheibe etwas flach und hohl was eindeutig nur an der Aufnahme/Produktion und nicht dem musikalischen Handwerk der Band liegt. Etwas fetter wäre besser gewesen.

Nichts desto trotz möchte ich dieses Album all jenen ans Herz legen, die ein Faible für die Mischung aus Heavy, Gothic, Neofolk, Beauty-and-the-beast-Gesängen haben, da es sich wahrlich um eine gute und schöne CD handelt. Und vielleicht werden ja doch so viele Platten von NEVER COMES SILENCE Debüt gekauft, das sie sich bei der Nächsten eine bessere Produktion leisten können.
Verdient haben sie es alle Male!


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD


"Red Ocean":

01 - Silent
02 - Raven
03 - Flying
04 - Well World
05 - Red Ocean
06 - My Spirit
07 - Stargazing
08 - Metalheart
09 - Spirit Of Bounty (Bonustrack)
     Kontakt:

www.nevercomessilence.de

to the reviews