CD-REVIEWS:

Thunderblaze    REPTILIAN: "Thunderblaze"
CD (Regain Records)

ReptilianNun ja, nun ja… Sie scheint nie aufzuhören. Diese Flut von Power-Metal Bands… Aber auch hier gibt es die eine oder andere Scheibe, die einem keine körperlichen Schmerzen bereitet. "Thunderblaze" von REPTILIAN könnte stellenweise auch dem geneigten reinen Metal-Hörer gefallen.

Mit dem Titeltrack "Thunderblaze" eröffnen REPTILIAN das Album recht druckvoll. Mit kräftigem Drumming und flotten Gitarrenriffs sorgen sie für eine gehörige Portion Energie die sofort wirkt. Beim anschließenden "Vengeance Or Dark Retribution" nehmen REPTILIAN etwas den Fuß vom Gas und bewegen sich im gewohnten Power-Metal Midtempo Bereich. Nach diesen beiden recht geradlinigen Songs versucht sich die Band an eher vertrackteren Songs wie "The Conqueror" oder "In My Zombie Sleep". Das Stück ist eindeutig der Hit des Albums, mit der stark verzerrten Gitarre und dem elektronischen Gesang, wirkt der Sound erstaunlich modern und mag wirklich zu gefallen. Mehr davon! Den Rauswerfer bildet dann ganz klassisch "Bullet Speed". Ein straighter Nackenbrecher, zwar arg an der Kreischgrenze und die Instrumenten-Solos sind schon seit Jahren out, aber dem geneigten Fan wird das durchaus gefallen.

Fazit, kein Überhammer-Album aber ein solides Power-Metal Album das in der Plattensammlung des Fans nicht fehlen dürfte.


Alexander Treder für GOTHICWORLD


"Thunderblaze":
01 - Thunderblaze
02 - Vengeance Or Dark Retribution
03 - The Conqueror
04 - Knight Of Hades
05 - Chains Of Love
06 - Madman City
07 - Raging Storms
08 - Watching Hell From Above
09 - In My Zombie Sleep
10 - Bulletspeed
     Kontakt:

www.regainrecords.com

to the reviews