CD-REVIEWS:

DV8    THOU ART LORD: "DV8"
CD (Black Lotus Records)

Thou Art LordSeltsam, kenn ich den Herrn da im CD Booklet nicht irgendwo her? Tatsache, es ist Sakis von Rotting Christ. Hat er seine Drohung nun doch wahr gemacht und neben dem Stress mit seiner Stammband ein Solo-Album eingetrümmert. Und das ist wahrlich nicht von schlechten Eltern.

Merkte man dem letzten Rotting Christ Output bereits an, das Sakis das Gaspedal momentan gerne voll durchtritt, kann er bei THOU ART LORD endlich aus den vollen Prügeln. Nach einem kurzen Originalauszug aus Lavey´s "The Satanic Mess" beginnt das muntere Quartet mit einer Mischung aus eben jenen Anfangszeiten Rotting Christ´s und heutigen Black-Metal Bands, die zwar immer noch verdammt dem Deibel huldigen, aber das gekonnt atmosphärisch. Und so steht auch auf DV8 das Keyboard hoch in Konjunktur und bietet die düstere Untermalung zu Nackenbrechern wie "Baphomets Meteor" oder "Desire, Lust and Incubus".

Sehr angenehm fallen die kleinen Rückfälle der Band zum Sound der Stammband Sakis auf. Hier und da wird wuchtig mit den Akkorden gespielt und doomig treibend das Tempo rausgenommen, so wie es wir Fans an Rotting Christ lieben. Rundum ist "DV8" eine gelungene Scheibe, die zwar die Musikgeschichte nicht neu schreibt, aber über die ganze Spiellänge zu unterhalten weiß.


Alexander Treder für GOTHICWORLD


"DV8":
01 - Chaldean Hex
02 - Baphomets Meteor
03 - Crowning The Winged Skull
04 - Society Of The Dielettanti
05 - Desire, Lust And Incubus
06 - Eyes White Shut And Lips Wide Open
07 - The Shadow Doctrine
08 - Behind The Druid Walls
09 - Those We Guide
     Kontakt:

www.black-lotus-recs.com

to the reviews