CD-REVIEWS:

Superstar    EDENFELD:
"Superstar" CDS (Himmelpforten)
     

Der totale Overkill, oder wie man mit Quantität doch zum "Kultstar" wird.
Carlos Perón die 4268ste!! Denn auch auf dieser Single taucht der Name Perón schon wieder auf.

"Wir haben uns gedacht, wir covern mal ein Marianne Rosenberg Stück!"
Das an sich ist ja schon mal zum Brüllen komisch, innovativ und originell.
Gelungen ist wirklich die Umsetzung, in dem man die Rosenbergsche Schmalz-und Tuntendramatik in ein paar simple Synthiepopmelodien verwandelt hat, die durchaus ihren naiven Charme haben. Dazu einen Sänger der so traurig singt das seine Stimme vor Theatralik an jeder einzelnen Zeile regelrecht stirbt.

Da sind die beiden anderen Stücke auf diesem Silberling schon entschieden besser, obwohl sie insgesamt auch nur klingen wie ein billiger Abklatsch dessen, was uns alten Säcken an den guten alten 80ern heilig ist. Irgendwo zwischen DM, Kraftwerk, Marc Almond-Pathos, Alphaville und was weiß ich nicht noch allem. Aber im Endeffekt höre ich mir doch lieber die alten Scheiben an.
Die sind originaler/origineller!


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD


"Superstar"-Tracklist:
01. Superstar (5:17)
02. The Sun Burns (4:18)
03. Jazz Man (2:56)
04. Superstar (Radio Edit 3:30)
     Kontakt:
www.himmelpfortenrecords.de

to the reviews