CD-REVIEWS:

Mord Nicht Ohne Grund    EWIGHEIM:
"Mord Nicht Ohne Grund"
CD (Prophecy Productions)
     

EISREGEN dürfte nach "Krebskolonie", "Leichenlager" und ihrem just bei Last Episode erschienenen Output "Farbenfinsternis" sicher ein Begriff sein. Auch THE VISION BLEAK aus dem Hause Prophecy Productions, sollte "Freunden des Guten Geschmacks" keine Unbekannten sein. Während Erstere wegen ihren umstritten makaberen Texte für Aufsehen erregt haben, überzeugten Letztere mit überzeugend traurig klingendem Klangrausch. Nun stellt Euch mal die Mischung von Beidem vor! Abwägig? Unmöglich? Nicht auszuhalten? Zum vor den Zug springen?

Tatsächlich haben sich Allen B. Konstanz, Sänger von THE VISION BLEAK und Yanit, Gitarrist von EISREGEN zusammengetan und zusammen eins der aberwitzigsten Zeitzeugnisse des deutschspachigem Todesmetall ausgeheckt. Die Truppe, bei der auch "Krebskolonie"-Chef Michael Roth seinen Beitrag geleistet hat, nennt sich EWIGHEIM und die Ausgeburt gemeinsamer nächtlicher Exzesse gibt es nun in Form des Albums "Mord Nicht Ohne Grund".

Nach dem "Einlauf" (?) geht es mit "Ein Böser Scherz" gleich recht kraftvoll mit druckvollen Gitarrenriffs, aber sehr straight mit unkomplizierten Drums und Sequencergrooves und einer gradlinigen Gesangslinie zu Sache. "Kinderwald" beginnt mit Pianointro und mündet in eine makaber liebevolle Kindermörder-Ballade mit hymnenhaften Refrain. Wenn ihr jemand kennt, den ihr absolut nicht leiden könnt, dann spielt ihm "Rückgrat" vor ... "... dreh mir den Rücken zu ..." , ein echter Knochenbrecher!

"Leiche zur See" eine weitere musikalische Anleitung einen ungeliebten Menschen für immer loszuwerden, bei der auch eine Geige zum Einsatz kommt. Sehr elektonisch beginnt der nächste Streich "Dein Zweck", der Refrain wieder sehr groovig, aber der Text wird abermals für widersprüchliche Reaktionen sorgen. Der Titelsong "Mord nicht Ohne Grund" , musikalisch das wohl agressivste Stück der Platte und die gesprochenen Einleitungen vor jedem Song geben schließlich den Schlüssel, die Auflösung des Sinnes, beziehungsweise der Sinnlosigkeit preis. Aber den müsst Ihr schon selbst rausfinden. Zum Schluß das Resumee mit dem Headbanger-Sahnestück "Ewigheim" . Wer noch ein wenig wartet kriegt noch eine kleine Zugabe. So seies!

Ein Fazit verkneif ich mir, nur soviel, daß mir das Album ausgesprochen Spaß gemacht hat und hiermit zitiere ich lieber die Band: "Blut, Kot, Blumen und Sonnenschein - wenn einem das nicht genug erscheint, soll er versuchen, mehr zu finden. Alle anderen sind herzlich eingeladen. EWIGHEIM hat 24 Stunden, 7 Tage die Woche geöffnet ... und der Eintritt ... ist frei!"



Sir Ritchie für GOTHICWORLD


"Mord Nicht Ohne Grund"-Tracklist:
01 - Einlauf
02 - Ein böser Scherz
03 - Kinderwald
04 - Rückrad
05 - Leiche zur See
06 - Dein Zweck
07 - Mord nicht ohne Grund
08 - Ewigheim
     Kontakt:
www.prophecyproductions.de

to the reviews