CD-REVIEWS:

Flesh Wound    SECOND SKIN:
"Flesh Wound" CD
(Euphoria Records)
     

United States die Zweite!
SECOND SKIN legen eine EP vor, die mit diversen Remixen einen Vorgeschmack auf das kommende Album bieten soll. Nun kann man sich fragen, ob der so angedeutete Dancetouch ausschließlich den Mixen zu verdanken ist, oder ob die Amerikaner mit der ZWEITEN HAUT immer so klingen. (Vor allem wenn dies dass Erste Werk ist das man von ihnen hört! Obwohl sie schon etliche Scheiben auf den amerikanischen Markt geworfen haben, aber der ist so verdammt weit weg...)

Wem BELLA MORTE, THE CRÜXSHADOWS oder LOMDON AFTER MIDNIGHT gefallen, der ist mit SECOND SKIN ebenfalls gut bedient. Das ist genau das, was ich oben schon beschrieben habe und was man getrost "american way of Goth" nennen könnte.
Hier drehen sich noch die alten Platten von JOY DEVISION oder BAUHAUS, hier geht es noch straight und geradeaus zur Sache. Teils elektronisch, teils gitarrenorientiert, mal tanzbar, aber immer gepflegt traurig, schwermütig und sehnsüchtig.

Achtziger Jahrefeeling pur. Nostalgie und Melancholie ohne peinlich zu sein...
Hier sind es noch die toupierten Haare, die endlos gedrehten Kreise auf der Tanzfläche, die verträumten Bewegungen mit weit ausholenden Armen, gesenktem Kopf und geschlossenen Augen und das alles ohne den Nachbarn anzurempeln.
Wie ein Bad in lauwarmen Wasser, in das man immer tiefer hineinsinkt und schließlich ersä.........


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD


"Flesh Wound"-Tracklist:
01. In
02. Still My Love
03. Kara
04. Beautiful
05. I The East
06. Voo Doo Doll
07. Out
     Kontakt:
www.secondskin.net


to the reviews