CD-REVIEWS:

The Damage    TAPPING THE VAIL:
"The Damage" CD (Nuclear Blast)
     

Tapping In VainFrauenpower, die Nächste:
Die aus Philadephia stammen TAPPING THE VEIN haben mit ihrem Debüt "The Damage" ein wirklich beachtliches Album gestrickt, daß auf Basis solider, aber moderner Rockmusik durchaus überzeugen kann. Das liegt zum einen sicher an der abwechslungsreichen Mischung von rotzig-rockigen Drucknummern, wie "Broken" und balladesken Klanggebilden, wie "Again" , die Mastermind Eric Fisher sehr clever mit einer fein abgestimmten Dosis Elektronik arrangiert hat. Und zum andernen natürlich der facettenreichen Stimmkraft von Heather Tompson, der die Songs buchstäblich auf den Leib geschrieben zu sein scheinen.

Zwar fehlt leider bislang ein wirklich herausragender Song, der die Band als Hit ganz nach vornepreschen lassen könnte, aber im Gesamteindruck ist "The Damage" eine wunderschöne, abwechlungsreiche Platte geworden. Weder zu aggressiv noch zu phaetisch, genau die richtige Melange für ein relaxtes Zwischendurch oder für einen stressfreien Ausklang der Nacht.
Klasse Einstieg!

Sir Ritchie für GOTHICWORLD


"The Damage"-Tracklist:
01. The Ledge
02. Butterfly
03. Sugar Falls
04. Beautiful
05. Again
06. The Damage
07. Fingertips
08. Broken
09. Hurricane
10. Everything
11. Falling In
     Kontakt:
www.tappingthevein.com

www.nulclearbast.de

to the reviews