CD-REVIEWS:

Weiland    EMPYRIUM: "Weiland"
CD (Prophecy Productions)
     

Völlig abseits, dem Ort, an dem ich für gewöhnlich meine Rezessionen schreibe, nämlich mit einem Laptop in einem sonnendurchfluteten Wintergarten an der Nordseeküste, das ist sicherlich kein unpassender Ort für ein Album wie "Weiland" von EMPYRIUM.

Die Liebe zur Natur, zur Tragik und zur Romantik durchzieht ja schon immer das Werk des Duos Ulf Theodor Schwadorf und Thomas Helm., "Weiland" stellt nun sozusagen die "Quintessenz" der Band dar. In gewohnter Weise ausschließlich akustisch mit Flügel, Akustikgitarren, Geige, Cello, Querflöte und Fagott intoniert, verbindet es die athmosphärische Spannung der ersten beiden Alben ("Heimkehr" und "Die Schwäne im Schilf") mit bedächtigen Stileben wie "Kein Hirtenfeuer glimmt mehr" (aus "Where at Night The Wood Grouse Plays") und widmet sich über drei in sich abgeschlossenen Kapiteln ganz der Naturmystik - Heidestimmung, Waldpoesie und Wassergeistern.

In der Tat erzählen EMPYRIUM auf beeindruckend erfurchtsvolle Weise ihre Sichtweise der Natur und des einzelnen, der Natur ausgelieferten Induvidiums. Keine leichte Kost, da sich schon schnell ein beklemmendes Gefühl der Ohnmacht und des Ausgeliefertsein gegenüber den dunklen Mächten der Natur aufkommt und die gesanglichen Darbietungen bestimmt nicht jedermanns Geschmack sind. Hier und da ermüdet auch die Aufmerksamkeit des Hörers vielleicht in sich wiederholende Instrumental-Spielereien oder wird von stimmungsmordend auftauchenden Fragmenten unsanft aus den Träumereien geweckt.

"Weiland" soll das letzte Werk EMPYRIUMs darstellen, da zu dieser Thematik wohl alles gesagt ist. Man mit der Naturmystik den Bogen nicht überspannen und möchte nunmehr neue Pfade beschreiten.
Lassen wir uns überraschen.


Sir Ritchie für GOTHICWORLD


"Weiland:
Kapitel I: "Heidestimmung"
- Kein Hirtenfeuer mehr glimmt
- Heimwärts
- Nebel
- Fortgang
- A Cappella
- Nachhall
Kapitel II: "Waldpoesie"
Kapitel III: "Wassergeister"
- Die Schwäne im Schilf
- Am Wasserfall
- Fossegrim
- Der Nir
- Das blau-kristallne Kämmerlein
     Kontakt:
www.prophecyproductions.de

to the reviews