CD-REVIEWS:

Nine66    THE CASCADES: "Nine66"
CD (Andromeda / EFA)
     

Na wer sagt es denn, nachdem Scream Silence , die in sie gesteckten Erwartungen zuletzt nur zum Teil erfüllen konnten, erscheint mit THE CASSCADES eine neue Band, die den Thron der verblichenen Dreadful Shadows einnehmen könnte.

Wobei der Ausdruck unbekannte Band auch nicht wirklich stimmig ist, denn mit Ex-Dreadful Basser Jens, und einigen Jungs und Mädels aus den Häusern Scream Silence (alles Inzucht oder was?) bzw. Mortalia, hat sich das Trio tatkräftige Unterstützung an Land gezogen.
Das Resultat kann sich dann auch hören lassen. Gitarrenlastiger Gothicrock, der den Namen rock nicht umsonst trägt und vor klassischen Sisters, Cult etc. Einflüssen nur so strotzt und dennoch keine Kopie ist.

Um als solche abgetan zu werden, sind einige der zehn Songs einfach zu gut gemacht, paaren gekonnt Catchiness und rockig verpackte Melancholie. Bei der Handvoll langsamer Nummern, weht sogar ein sanfter Hauch von Nick Caves Dramatik und Trauer durch die Kompositionen.
Respekt auch wenn Songwriterisch noch nicht alles der Hammer ist.

Sven Bernhardt (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


"Nine66"-Tracklist:
- folgt
     Kontakt:

www.thecascades.de
www.nine66.com

to the reviews