CD-REVIEWS:

Gothic Electronic Anthems    GOTHMINISTER:
"Gothic Electronic Anthems"
CD (Tatra Rec. / Soulfood)

GothministerBevor ich mich der angenehmen Seite dieser Kritik zuwende, kurz etwas Unsachliches: GOTHMINISTER? Was denn das für´n Name? Und vor allem, was sagen der Metal-Präsident und die Hip-Hop-Abgeordnete dazu? Egal, Namen sind Schall und Rauch und für seinen Namen kann eh keiner was.

Nach zwei EP-Veröffentlichungen (2002) ist "Gothic Electronic Anthems" das erste Full-Time-Album des Ministers und enthält zudem beinah alle Songs aus den vorangegangenen Veröffentlichungen. Mit dabei die beiden Single-Auskopplungen "Angel" und "Devil" - gelungene Produktionen, die nicht umsonst unter die Top 15 der DAC-Charts gelangten.

Jeder der elf Titel geht sofort in die Beine, ist absolut tanzbar und führt sicher zu Schwitzattacken auf der Tanzfläche - kein Wunder, ist Tanzen und Warmhalten in der norwegischen Heimat des Gothministers dringend geboten. Die Tanzbarkeit geht keineswegs zu Lasten der Fantasie und technischen Verspieltheit. Beinah durchweg schnell und hart, aber immer gut für melodiöse Überraschungen. Überraschend ist auch, dass Düsternis und Schrecken sich musikalisch nicht in den Vordergrund drängen - das "Wahlkampfmotto" des Ministers lautet "Happiness in Darkness" und das kommt voll zur Geltung.

Sucht man nach Vergleichen, die eigentlich immer misslingen, fällt mir nichts Grundsätzliches ein. Weiß man aber, dass "Gothic Electronic Anthems" unter tätiger Mithilfe durch Ex-Mitglieder von "Apoptygma Berzerk" und einem Mitglied von "Zeromancers" entstand, ahnt man schon, wohin die Reise geht. Und irgendwie kann man auch hier die Vorbildfunktion von "Rammstein" für viele Bands des Genres nicht leugnen. All das sind aber eher Pluspunkte.

Auch wenn meine musikalischen Präferenzen - zugegeben - eindeutig woanders liegen, kann ich das vorliegende Werk nur loben. Besonders angetan haben es mir (Anspieltip!) "Pray" und das ruhigere "Shadows of evil sins". Demzufolge: Der GOTHMINISTER hat meine Stimme.


Daniel "Bela" Bartsch für GOTHICWORLD


Tracklist:
01 - Gothic Anthem
02 - Angel
03 - The Holy One
04 - Pray
05 - The Procession
06 - Devil
07 - Shadows of Evil Sins
08 - Hatred
09 - Wish
10 - March Of The Dead
11 - Post Ludium


Kontakt: www.gothminister.com


to the reviews