CD-REVIEWS:

III    QNTAL: "III"
CD (Stars In The Dark / EFA)

Qntal Welche Faszination von der Kombination aus Moderne und Mittelalter ausgeht haben QNTAL mit ihren beiden Vorgängeralben bereits nachhaltig unter Beweis gestellt, doch "III" setzt dem, acht Jahre nach der Veröffentlichung des letzten QNTAL-Albums, noch die Krone auf.

Trotz des Ausstieges Ernst Horns und der Integration eines neuen Bandmitgliedes, Philiipp Groth, setzt die Band ihren eingeschlagenen Weg konstant und unbeirrt fort. Dabei ist die Harmonie, die von den elektronischen und sphärischen Klängen, gepaart mit mittelalterlichen Instrumenten und der betörenden Stimme Sigrid Hausens ausgeht, nach wie vor einzigartig.
Ob nun atmosphärisch, wie in "Maiden In The Mor" bzw. "Lasse" oder tanzbar wie in "Am Morgen Fruo" und "Ecce Gratum", QNTAL verstehen sich als musikalische Magier, die uns für die Spieldauer dieser CD in eine andere Welt entführen. Eine Welt, in der die Gefühle der Liebe noch rein und unverklärt sind und wo Leidenschaft und Sehnsucht, genau wie Neid und Eifersucht, noch Ausdrücke einer tiefempfundenen Gefühlswelt sind.

"III" ist für mich bereits jetzt eines der musikalischen Highlights des an Veröffentlichungen noch jungen Jahres und ein absolutes Muss für jeden Musikliebhaber.


Michael Kuhlen (OBLIVEON) für GOTHICWORLD


Kontakt: www.qntal.de


to the reviews