CD-REVIEWS:

Legion Of Flames    ZIMMERSHOLE: "Legion Of Flames"
CD (Virusworx Records)

Zimmershole"Wahnsinn kennt keine Grenzen",
auch beim Zweitlingswerk der durchgeknallten Strapping Young Lad-Gang. Schlimmer noch, der Wahnsinn hat Methode.

War das Debüt ein vollkommen wirres und durchgeknalltes Werk genialer Musiker, ist "Legion Of Flames" nun auch songschreiberisch über weite Strecken (z.B. "Re-Anaconda") über jeden Zweifel erhaben, wobei so ziemlich jedes nur erdenkliche Metal-Klischee und jedes halbwegs bekannte Gitarrenriff, und dies mit absoluter spielerischer Klasse, durch den Dreck gezogen wird. Zumindest bis Track Numero zehn, danach gewinnt der krude Humor der Band wieder die Überhand, wobei Songtitel wie "Satan Is A Gay Porno Star" oder "Mushroom Mattress" Bände sprechen.

Für wen Metal keine dogmatische weil ernste Angelegenheit darstellt, der sollte "Legion Of Flames" mal ein Ohr gönnen und die wundersame Welt dieser Cannucks entdecken. Der Reiz liegt im Detail.


Michael Kuhlen (Obliveon) für GOTHICWORLD


"Legion Of Flames"-Tracklist:
01. The Hole Is The Law
02. Death To The Dodgers Of Soap
03. Re-Anaconda
04. Legion Of Flames
05. Well Of Misfortune
06. Aerometh
07. Evil Robots
08. Gender Of The Beast
09. Rock Move 47
10. 1000 Miles Of Cook
11. Sodomanaz
12. That´s How Drunks Drink
13. Doggy Stile
14. This Flight Tonight
15. White Trash Momma
16. Gaysong
17. Mushroom Mattress
18. Satan Is A Gay Porno Star
19. Platinum Shine
20. The Death Of The Resurrection Of The Death Of Metal
     Kontakt:
www.shureshotworx.de

to the reviews