CD-REVIEWS:

Virgin Mary    18 SUMMERS: "Virgin Mary"
CD (E-Wave / Drakkar)

18 SummersDer Titel weckt Assoziationen!
18 Sommer... die jungfräuliche Maria...komischerweise habe ich dabei keine religiösen Bilder vor Augen.
Eher die Erinnerungen an genau jenen ersten Sommer, mit 18, die erste große Liebe, das Kribbeln im Bauch, die unschuldige Vorfreude der Jugend, als alles noch aufregend und neu war.

Genau jene Emotionen transportieren 18 SUMMERS mit ihrer Musik.

Wo Akustikgitarren die Romantik des Lagerfeuers verbreiten, gelegentliche elektronische Rhythmen und Spielereien das Ganze aus der Belanglosigkeit reißen, echte Streicher wieder für die notwendige Wärme sorgen, eine hin und wieder auftauchende E-Gitarre Spannungsbögen aufbaut und über allem, der weiche, hypnotische Gesang Felix Flauchers liegt.

Mit "Virgin Mary" ist 18 SUMMERS die definitive Frühlingsplatte gelungen, als Fortsetzung des letzten Albums "Phoenix from the Flames", vom songschreiberischen Können und der Produktion noch einmal um Äonen gesteigert. Eine faszinierende Platte voller warmer Melodien, einschmeichelnder Songs die in bewundernswerter Leichtigkeit zwischen Melancholie, vorsichtigen Tanzschritten und purer Romantik hin und her pendeln ohne je kitschig zu werden.
Wo jeder Ton genau da sitzt wo er hin gehört, jeder Bruch sich in das Gesamtbild einfügt und das verwendete Instrumentarium aufs Minimum reduziert Akzente, setzt. Leicht und beschwingt, schmeichelt sich diese Platte wie ein Seidentuch in die aufgerauten Ohren des Hörers ein, wo sie einen Teppich aus purem Gefühl auslegt, der sich im Hirn ausbreitet und einem nach dem Ende zum Drücken der "Repeat-Taste" zwingt.

Ein schlichtweg perfektes Album mit dem Felix und Frank ihre Erfolgsstory unter neuem Banner weiter schreiben...
und wenn sie mit derartiger Leichtigkeit weiter so geniale Musik machen, dürfte es ihnen auch nicht schwer fallen, die Leute davon abzuhalten, immer noch in Klammern "Ex-SILKE BISCHOFF" zu schreiben. Denn diese Musik packt uns an der Wurzel unserer längst verschütteten Erinnerungen, Emotionen ohne damit an einen bestimmten Namen gebunden zu sein.


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD


"Virgin Mary"-Tracklist:
01. Turn Off The Radio
02. Virgin Mary
03. Here And Everywhere
04. Girl Of 18 Summers
05. Sensation White
06. Heavenly Creatures
07. Dr. Leylend
08. Golden Days
09. She´s Running
10. Some Words In A Diary
11. Sibyl Vane
     Kontakt:

www.18summers.com

www.drakkar.de

to the reviews