CD-REVIEWS:

Anti'Christ    DAS ICH: "Anti'Christ"
CD (Massacre Records)

Das IchDie bösen Buben sind wieder da!
Nach einem Remix-Album, einer Gottfried Benn-Vertonung und sogar einem Ausflug in das VIVA-Programm, melden sich die "Max und Moritz der schwarzen Szene" wieder zurück. Und mit "Antichrist" haben die Herren Ackermann und Kramm ein Werk geschaffen, das einerseits eine eindeutige Rückbesinnung auf die alten Tage ihrer, immerhin schon vor elf Jahren! erfolgten Gründung ist.

Auf der anderen Seite aber auch einen sehr spürbaren Bogen in die Neuzeit spannt.
Insgesamt erscheint das neue Werk gereifter, schlüssiger, in sich geschlossener und irgendwo sogar weicher... ohne je wirklich weich zu sein! Nein!
DAS ICH sind immer noch DAS ICH und ziehen ihre Kreise durch ein Universum in dem sich die Frage nach Gut und Böse immer wieder stellt und wahrscheinlich auch neu immer wieder definiert werden muss. Immer noch voller Energie, Wut, Zorn aber auch nachdenklicher, manchmal überlegt wirkender. Die Songs sind nicht mehr nur der rein rhythmusorientierte Minimal-Electro, es kommen sogar Streicher, Piano und verdächtig weiche Keyboardflächen zustande, so das ihnen ohne weiteres der eine oder andere Ohrwurm gelingt. Das Album dringt einer Flut gleich aus den Boxen, und irgendwie hat man den Eindruck das es seit langem mal wieder richtig nötig war. Die Töne sprudeln geradezu nur so hervor. Stefan singt sich wie immer seine Seele aus dem Leib, expressiv bis exzessiv und auch Bruno lässt seine Stimme erschallen. Was übrigens ein schöner Kontrapunkt auf der Platte ist. Die Lyrics sind (für mich!) überraschend komplex und tief und gehen weit über die oberflächliche Provokation hinaus.

So ist DAS ICH eine Scheibe gelungen die nicht nur Fans der "Satanischen Verse", sondern auch neu hinzu gekommene Jünger begeistern dürfte.
Ein Album das Kontraste setzt, Eckpunkte hat, schöne Momente aufzeigt und doch gerade durch diese Mittel wieder so vollendet und in sich ruhend wirkt.
Mich haben DAS ICH mit diesem Album überzeugt...
und wenn ich ehrlich bin, konnte ich bis vor kurzem nicht sehr viel mit ihnen anfangen.


Thomas Sabottka für GOTHICWORLD


"Anti'Christ"-Tracklist:
01. Engel
02. Keimzeit
03. Grund der Seele
04. Vater
05. Krieg im Paradies
06. Tor zur Hölle
07. Garten Eden
08. Das Dunkle Land
09. Sodom und Gomorra
10. Der Achte Tag
     Kontakt:

www.dasich.de

www.massacre-records.com

to the reviews