Special:



"Boulevard der Eitelkeiten"
Bericht vom 11.WGT Pfingsten 2002 Leipzig

Am Donnerstag den 16.05.02 war es wieder soweit:
Die schwarze Flut schickt sich an,
zum 11. Mal über die Stadt Leipzig zu kommen.


Jetzt könnte man InMove natürlich wieder eine Menge vorwerfen.
Wie z. B. Kommerzialisierung des Festivals, zu strenge Sicherheitsvorschriften...
man muß dem seit letztem Jahr aktiven Veranstalter aber zu mindest zugestehen, das eine straffere Organisation auch einen reibungsloseren Ablauf garantiert. So konnte man die Entscheidung nur begrüßen, die Besucher schon am Donnerstagabend auf den Zeltplatz des AGRA Geländes zu lassen. Was das lustige aber stets auch nervende Ritual des Freitagvormittags-nach-Bändchen-Anstehen erheblich verkürzte. Dementsprechen wurde Leipzig diesmal schon recht frühzeitig von den "Schwarzen" bevölkert, die wie immer die folgenden vier Tage das Stadtbild bestimmen würden.

Kein Leipziger nimmt davon noch übertrieben Kenntnis. Für die meisten sind 17000 Gothics aus aller Herren Länder ein inzwischen nicht nur gewohntes, sondern sogar liebgewordenes Bild. Spannend war es in diesem Jahr durch die unmittelbare Konfrontation, mit den Teilnehmern eines gleichzeitig stattfindenden Sportfestes, denen man die Unsicherheit ob des ungewohnten Bildes nicht nur ansah. So kam es immer wieder zu lustigen Situationen, in denen ältere Damen und Herren aus weit entfernten, ländlichen Gebieten, die anwesenden Gothics nicht nur fotografierten, sondern oft genug auch nach den Hintergründen, ihres Auftretens, vor allem ihrer doch recht erheblichen Anzahl zu befragen. Zum Glück sind die meisten der "schwarzen Szene" nicht nur eitel genug sich bereitwillig fotografieren zu lassen, sondern auch immer wieder bereit das Gespräch zu führen.

Wobei wir schon beim nächsten Punkt sind.
Jetzt kann man sich darüber streiten, ob InMove durch seine Kommerzialisierung ihren Beitrag dazu geleistet haben, das aus einem viel beschworenen "Früher war eh alles besser" Familienfest eine kalte Atmosphäre geworden ist...
Fakt ist das sich der Hauptweg, welcher sich durch das AGRA Gelände schlängelt, in diesem Jahr zu einem sehr spürbaren Boulevard der Eitelkeiten entwickelte.
Auf der einen Seite die Unmengen an gestylten Leuten die bei längerem Zuschauen wirklich auf und ab flanierten und dann die am Rande Sitzenden bei denen man irgendwann schon auf die hochgehaltenen Schilder mit den Nummern "Eins bis Zehn" wartete. Die Szene schaffte es wieder mal perfekt sich in eben solche zu setzen. Trotz oder gerade deswegen blieb immer noch ein Rest von dem, was das WGT für die meisten Besucher ausmacht.
Das Sehen und Gesehen werden, das Kennenlernen von Leuten und das Wiedertreffen von alten Bekannten die meist tausend Kilometer weit weg wohnen... aber Pfingsten sind ja alle zufällig am selben Ort.

Von den Konzerten her war es dieses Jahr vielleicht nicht so das "Hammerprogramm" was durchaus an der Politik der Veranstalter liegen könnte, Bands die letztes Jahr schon gespielt haben, dieses Jahr nicht zu zulassen. Dazu hat sich ja Bruno Kramm in unserem Interview schon ausführlich geäußert und für mich bleibt die Frage warum gerade Illuminate dieses Jahr doch wieder vor Ort waren. Aber das ist mein persönliches Ding.
Sehen kann man sowieso maximal nur die Hälfte.
So war meine erste Anlaufstelle die AGRA Halle am Freitagabend wo Cirrha Niva ihre Deutschlandpremiere feierten....

Bilder auf diesen Seiten mit freundl. Genehmigung
von Manja Georges und www.zillo.de, www.schwarzeseiten.de, www.gothic.ru

Mehr Photos vom WGT 2002 gibts bei
Manja unter http://inferiamoris.dreamhost.com/picturebox/album.thumbnails.pcgi?AlbumID=23
der Online-Ausgabe vom ZILLO-Magazin
bei Radio Dunkle Welle
unter http://music.gothic.ru/events/wgt11/wgt11-ph1.htm
und unter www.snapshot-photography.de


Massig Photos, Berichte, Interviews bei den Schwarzen Seiten
ein Bericht auch unter http://www.medienkonverter.de/konzerte.php4?variable=set&ir=10
und bei Powermetal.de http://www.powermetal.de/konzert/konzert-283.html
die offizielle WGT-Seite: www.wave-gotik-treffen.de



Ein (geradezu erstaunlicher) Bericht über's WGT
(u.a. mit Statements von DAS ICH) bei den ZDF-Reportern
- hier anzusehen: http://reporter.zdf.de/artikel.cfm?id=1933&sr=5