CD-REVIEWS:

Sei Wie Du Bist    HONIGDIEB: "Sei Wie Du Bist"
CD (Kunterbunt / Soulfood)

HonigdiebMacht mich jetzt nicht wirklich an, wie einen der Esel auf dem Cover anlächelt. Sir Hannes, Urgestein des Dortmunder Undergrounds, und seines Zeichen ehemals tätig bei Phantoms Of The Future, ist der Mann hinter dem Esel. Sozusagen.

HONIGDIEB ist ein bisschen Ska, ein bisschen Punk, ein bisschen Schlager und nen Haufen Rock. Die Instrumentierung ist, sagen wir mal gewöhnungsbedürftig. Denn wenn es auf den ersten Blick noch witzig erscheint wenn mit Humparythmen durch die Gegend gefetzt wird, so ist die Motivation zu mehrmaligem Hören doch schnell verflogen. Denn wirkliche Tiefe lassen die Songs selten aufkommen, da helfen auch komische Geräusche und Instrumente wie Violine und Flöte nichts. Teilweise erklingen härtere Töne („Meine Tür“) in Form elektrischer Gitarren, meistens verlaufen sich die Songs dann aber doch in Schlagerflair und lassen wohl jeden gestandenen supercoolen Metaller sein Gesicht verlieren, sollte er dazu abgehen.

Sir Hannes ist sich dessen wohl bewusst, und auch textlich werden Seitenhiebe am laufenden Band erteilt. Teilweise aber leider auf mehr oder weniger pubertärem Niveau und damit in guter Tradition der Musik eher sehr direkt und ohne feine Struktur gehalten.

Der Ansatz unterhaltsame Musik zu machen ist löblich, die Kreativität vorhanden, aber als reine Partymucke ist nur eingeschränkt einsatzfähig, live dürfte diese Musik definitiv rocken.
Durchwachsene Sache, die zwar phasenweise Spaß macht, nach Alkohol klingt und auf Dauer nicht fesselt.
Zumindest nicht mich.


Torben (metal-inside) für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. Auf der Suche nach dem Glück
02. Meine Tür
03. Ach Du süße Kleine
04. Das Tier
05. Tag ohne Schatten
06. Der Clown
07. Madame
08. Lust auf Lust
09. König
10. Kannst Du was
11. Sei wie Du bist
12. Natürlich
13. Wann machen wir mal wieder Telefonsex?
14. Luder


Kontakt: www.honigdieb.de


to the reviews