CD-REVIEWS:

Genozid    ZENTRIERT INS ANTLITZ:
"Genozid" CD (Cop International)

ZENTRIERT INS ANTLITZ haben mit "Genozid" ein hervorragendes Debüt abgeliefert, das auf Anhieb zu überzeugen weiß. Die gelungene Mischung aus knallharten Industrie Clubtraxx und verstörten Ambient Nummern zieht den Hörer in Ihren Bann und läßt ihn nicht wieder los.

Musikalisch kann man das wie folgt beschreiben: Stell dir vor, Underworld hat die Grooves gebaut, Sonar den Maschinenpark daneben gestellt, und Enja hat die melancholischen Flächen und Strings geliefert - und dann kommt Freddy Krüger vorbei, wirft entspannt die Motorsäge an und verwandelt langsam und methodisch alles zu Kleinholz. Mit dem Titeltrack "Genozid" hat ZENTRIERT INS ANTLITZ einen Tanzflächenfüller der Xtraklasse geschrieben. Fett produziert, genialer Beat, coole Melody Line, schöne Atmo und ein Sample, das man so schnell nicht vergißt.

Soweit der Aussagen des Labels, und mit dieser Vorbelastung ins Rennen geschickt habe ich mir nun ZENTRIERT INS ANTLITZ angehört. ZENTRIERT INS ANTLITZ erfüllen die selbstgesteckten Ziele sofort und wissen mit ihrer Mischung aus Ambient und Industrial sofort zu gefallen. Die CD "Genozid" enthält mehr als einen Hit und mit "Ob die Engel auch Beine haben" und "Genozid" sind 2 echte Clubabräumer auf der CD.
Eine meiner neuen Lieblings CDs.
Yabbas.de Kauftipp


YABBA (www.yabbas.de) für GOTHICWORLD


Tracklist:
01. Try to Escape
02. Ob die Engel auch Beine haben
03. Nuklear Haze
04. Darkritual
05. Elemental Parts
06. Genozid (my Virus Club Mix)
07. Elektronendämmerung
08. Die Schampulermaschine
09. Define Tracing
10. Motion Tracker
11. Genozid (Bonus Track)

Kontakt: www.zentriertinsantlitz.de


to the reviews